Täuschung, Lüge, Leck mich!-Kampagne

 

GELOGEN! Kein Zuwanderer!  Elyas M'Barek: Geboren in MÜNCHEN/Deutschland Screenshot aus Leck-MICH! Kampagne WELT-Online 20./21.10.2010
GELOGEN! Kein Zuwanderer! Elyas M’Barek: Geboren in MÜNCHEN/Deutschland Screenshot aus Leck-MICH! Kampagne WELT-Online 20./21.10.2010
Täuschung, Lüge, Leserbriefe
Welt Online hat am 20./21.10.2010 die Bewerbung der umstrittenen „Leck-Mich!“-Kampagne gestartet.
In dem Beitrag Immigranten: Leck mich!-Kampagne hat dieser BLOG dazu bereits am 21.10.2010 Stellung genommen.
Dies ist die Fortsetzung. Und es beginnt mit dem Hinweis auf eine skrupellose Täuschung/Lüge. Hinter der Kampagne steht die Deutschlandstiftung Integration, die der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) 2008 ins Leben gerufen hat. Im Vorstand der Stiftung sitzen Prof. Maria Böhmer, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Unternehmerin Sveda Boduroglu, der Chefredakteur der Bild-Zeitung, Kai Diekmann, der Unternehmer Ibrahim Evsan sowie der Geschäftsführer des VDZ, Wolfgang Fürstner.

Die Kampagne heisst zwar „Raus mit der Sprache, Rein ins Leben.“ Sie wird jedoch von der Mehrheit der Menschen so wahrgenommen, wie sie wirkt! Nämlich: Immigranten strecken uns die Zunge raus und „sagen“ Leck-mich!

Welt betitelt den Artikel mit: Zuwanderer zeigen uns die Zunge heraus und werben für Deutsch
Gelogener Journalismus beginnt schon hier. Denn kaum einer der „Prominenten“ ist Zuwanderer. Sie sind in Deutschland geboren und aufgewachsen.

Harris (* 1976, bürgerlich Oliver Harris) ist ein Berliner Rapper afrikanisch-deutscher Herkunft aus Kreuzberg. Geboren: In BERLIN.
Elyas M’Barek (* 29. Mai 1982) ist ein deutscher Schauspieler österreichisch-tunesischer Herkunft. Geboren: In MÜNCHEN
Dennis Lisk (* 1977), auch Denyo, Denyo 77, Dennis Deutschland oder Dennis Dubplate, ist ein deutscher Pop- und Hip-Hop-Künstler. Geboren: In HAMBURG
Fırat Arslan (* 28. September 1970) ist ein deutscher Boxer türkischer Herkunft und ehemaliger WBA-Weltmeister im Cruisergewicht. Geboren: In FRIEBERG
Sido (* 30. November 1980; bürgerlich Paul Hartmut Würdig) ist ein Rapper deutsch-sintischer Herkunft. Geboren: In BERLIN
Aygül Özkan (* 27. August 1971 in Hamburg) Politikerin (CDU) und seit 2010 Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration in Niedersachsen. Geboren: In HAMBURG
Jérôme Agyenim Boateng (* 3. September 1988) ist ein deutscher Fußballspieler. Geboren: In BERLIN

Nochmals: Welt Online hat getitelt: „ZUWANDERER zeigen uns die Zunge“
Nachdem wir also gesehen haben, dass diese genannten und abgebildeten Personen KEINE Zuwanderer sind, sondern ALLE in Deutschland geboren wurden, darf man da sagen:
WELT-Online lügt!
WELT-Online belügt die Leser mit VORSATZ!
Darf man das sagen?
Und darf man fragen, welche subtile und täuscherische Absicht dahinter stecken mag?

Und darf man fragen, warum WELT-Online jene Leser-Kommentare löscht, die darauf hingewiesen haben? Mehrmals hat der User „Lächerlich“ die Aufstellung mit den Geburtsorten gepostet, wonach die genannten ZUWANDERER alle in Deutschland geboren wurden. Jedesmal hat WELT-Online diese Aufstellung umgehend gelöscht! (bis auf 12.10 Uhr) – Selbst wenn die WELT-Online Redakterue vorher vielleicht nur unwissend oder dumm waren, so haben sie spätestens danach vorsätzlich weiter gelogen, nämlich in Kenntnis des Wissens um die tatsächlichen Geburtsorte der Zuwanderer, die keine Zuwanderer sind!

Hier als Beweis ein Screenshot mit dem lügnerischen Titel von WELT-Online.

GELOGEN! Kein Zuwanderer! Firat Arslan: Geboren in FRIEBURG/Deutschland Screenshot aus Leck-MICH! Kampagne WELT-Online 20./21.10.2010

GELOGEN! Kein Zuwanderer! Firat Arslan: Geboren in FRIEBURG/Deutschland Screenshot aus Leck-MICH! Kampagne WELT-Online 20./21.10.2010

Seit 21.10.2010, 0.15 Uhr Uhr sind in dem Kommentar Bereich zu der Leck-Mich!-Kampagne knapp 900 (NEUNHUNDERT) Kommentare eingegangen. Nachmittags um 17.00 Uhr waren es noch 125! Jetzt, 22.10.2010, 7.15 Uhr 157. –
Welt arbeitet hier mit der Methodik des fluktuierenden Löschens. Es wird im laufenden Betrieb bei unterbrechungslos neu eingehenden Kommentaren kontinuierlich eine ähnliche Anzahl missliebiger Gedanken gelöscht. So dass die Gesamtzahl stetig bei etwa 120/150 schwankt. Dem ungeübten Leser/Besucher fällt mithin die permanente Zensur kaum auf, die sich kaltschnäuzig vor seiner Nase vollzieht, weil sich an der Menge der Kommentarseiten scheinbar nichts ändert. In Wahrheit aber wird wie aus einem „Eimer“ ein steter Strom an Wasser abgelassen, indes von oben ein ebenso steter Strom an neuem Wasser einfließt, der dann auch bald wieder versiegt.

Aus den gelöschten Kommentaren und aus den teils (derzeit!) noch vorhandenen Kommentaren hier eine weitere Zusammenstellung. Damit die Meinung der Mehrheit der Leser nicht ungehört bleibt und vor weiteren Auslöschungsaktionen in Sicherheit ist.

Meinugen TEIL II.
(Zur Leck-MICH! Kampagne)

21.10.2010, 07:12 Uhr, DanielCharell sagt:
Klassisches Eigentor, könnte man sagen:
Zitat Welt Online: „Murat Aslan – Viele Migranten müssen sich in ihrem Alltag durchboxen – eine Fähigkeit, die der türkischstämmige Profiboxer Firat Arslan für seinen Beruf nutzt.“
Ich denke mal, wer das genau liest, versteht wie es auch verstanden werden kann. Wahrer als WELT es selbst wahr haben will!
(Dieser Kommentar wurde von WELT umgehend 6-MAL gelöscht.)

21.10.2010, 13:26 Uhr – verstehe ich nicht sagt:
Wer von diesen Prominenten (so werden sie von ihnen genannt) ist denn ein Zuwanderer? Aus welchem Land sind sie denn nach Deutschland gekommen? Ich habe extra im Internet nachgeschaut – manche sind in Hamburg, Berlin usw. geboren.
Ist es nicht eine Selbstverständlichkeit, dass sie die deutsche Sprache beherrschen? Was sollen diese Bilder zeigen? Sieht hier, ich bin in Deutschland geboren und spreche Deutsch?
PS: Auch Mesut Özil kommt aus Deutschland (Geburtsort: Gelsenkirchen).
Was haben diese Menschen mit Integration zu tun?

21.10.2010, 08:01 Uhr – mündiger Staatsbürger sagt:
Immer schön weiter Kampagnen, Debatten, Konferenzen und Lippenbekenntnisse in den Orbit jaben.
Bloß nicht HANDELN, es könnte sich ja etwas ändern.

21.10.2010, – 08:03 Uhr – Das ist Rassismus sagt:
So wuenschen sie sich die BRD, kulturell identitaetslos, verkommen und beliebig. Kann man sich so eine Kampagne, mit anderen Vorzeichen zb. in der Tuerkei vorstellen?
Warum versucht man den Deutschen, mit aller Gewalt, einzureden dass ihre Kultur austauschbar und beliebig ist???

21.10.2010,
08:08 Uhr, – Ausländer sagt:

Das ist rausgeschmissenes Geld vom Staat. Wer möchte sich integrieren der lernt bevor die Sprache des Gastlandes auf seiner Kosten und muss dem rest der Welt nicht die Zunge zeigen. Wenn ich jemandem den gestreckten mittelfinger zeige werde ich bestraft. Dass muss für die Zunge auch gelten.

21.10.2010,
08:08 Uhr – dtm sagt:

Für mich ist das eine respektlose Kampagne. Jeder, dem ich auch mit meinen Steuergeldern ein Leben in D. ermögliche, sollte die deutsche Sprache als Selbstverständlichkeit erlernen. Alles andere zeugt von Verachtung der deutschen Kultur gegenüber. (…)
@Herr Charell, Danke!
[Intern: Thanks for your Thanks! – Daniel Charell]

21.10.2010, 08:22 Uhr – micha69 sagt:
(…) Dass Multikulti gescheitert ist, wissen wir doch auch seit Jahren. Diese Kampagne wird auch wieder viel Geld kosten, nur den lernunwilligen Migranten juckt das Thema und auch die finanzielle Seite nicht die Bohne. Ein Punktesystem wie in Kanada hätte nur die qualifizierten reingelassen, (…)

GELOGEN! Kein Zuwanderer! Aygül Özkan: Geboren in Hamburg/Deutschland Screenshot aus Leck-MICH! Kampagne WELT-Online 20./21.10.2010 - Aygül Özkan ist seit 2010 Ministerin für Soziales/Frauen/Familie/Gesundheit und Integration in Niedersachsen. Sie ist Muslimin.

GELOGEN! Kein Zuwanderer! Aygül Özkan: Geboren in Hamburg/Deutschland Screenshot aus Leck-MICH! Kampagne WELT-Online 20./21.10.2010 - Aygül Özkan ist seit 2010 Ministerin für Soziales/Frauen/Familie/Gesundheit und Integration in Niedersachsen. Sie ist Muslimin.

21.10.2010, 08:29 Uhr, – J.W. sagt:
Aygül Özkan ist seit 2010 Ministerin für Soziales….
….ähmmm, für Islam meinte ich!!!

22.10.2010, 10:38 Uhr, – Der Prediger sagt:
Geschmacklosigkeit pur! – Wenn eine Ministerin, früher eine respektable Persönlichkeit, welche ein Staatsamt bekleidet, der Gesellschaft die Zunge zeigt, so spricht das für sich. Da heiligt der Zweck auch nicht die Mittel! Auch bei den übrigen Persönlichkeiten muß man hinterfragen wofür und „für wieviel“ sie sich bei dieser Aktion hergeben. Ich gebe ungern Herrn Westerwelles Äußerungen recht, aber hier trifft es zu: Dekadenz, nicht spätrömisch sondern neudeutsch!

21.10.2010, 09:37 Uhr – der Wahnsinn schreitet voran sagt:
Das Bundessozialgericht hat diese Woche wieder ein Hammerurteil verkündet. Das Fürsorgeabkommen muss für alle entsprechenden Eu-Bürger gelten.
Diese werden den Deutschen Staatsbürgern beim Sozialtransfer gleichgesstellt. Man braucht sich als Eu-Mensch nur in der BR anzusiedeln, schon gibts das volle Füllhorn.
Zur Eu gehöhren mittlerweile Polen, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und bald der Balkan und natürlich viele mobil Europäer. Rechnet mal mit 10 Mio Sprachschülern in den nächsten 5 Jahren!

21.10.2010, 10:00 Uhr – jolante sagt:
Was soll diese mehr als alberne Kampagne, die unzähliges Steuergeld kostet und die „Fachkräfte“ und „Transferleistungsexperten“, die in der 3.Generation hier immer noch nix können, auffordern soll, Deutsch zu lernen??? (…)

21.10.2010, 10:05 Uhr, – Zunge rein! sagt:
(…) Was soll diese unhöflich und total niveaulose „Werbung“? Ich will von niemandem die Zunge rausgestreckt bekommen, auch nicht in Schwarz-Rot-Gold! Die beteiligten Promonenten sollten statt dessen lieber in die Problemviertel gehen, dort Autogramme an die Jugendlichen verteilen und bei ausländischen Eltern dafür werben, dass sie selbst und ihre Kinder Deutsch lernen, um hier schulisch und beruflich mitzukommen und Erfolge zu erleben!

21.10.2010, 10:01 Uhr, – M.Seela sagt:
Botschaft dieser (steuerfinanzierten) Kampagne, so wie sie bei mir ankommt: Eine Handvoll „bunter“ „Migrantinnen und Migranten“ mit unterschiedlichem „Hintergrund“ strecken Deutschland die Zunge raus.
Insofern finde ich diese Kampagne äußerst „hilfreich“.  Sie trifft den Nagel auf den Kopf.

21.10.2010, 10:19 Uhr Autochthoner Widerstand sagt:
Ich wette mit euch – nicht ein einziger von denen weiß, was diese Farben bedeuten, wieviel Blut für diese Fahne vergossen wurde, (…) Ich finde das für unsere Fahne beleidigend und denke ernsthaft über eine Anzeige nach.

21.10.2010, 10:52 Uhr – Bald auf Goethe pissen sagt:
Es kommt der Tag, da werden diese Leute uns noch „Stille Nacht, heilige Nacht“ verbieten. Sie werden auf unsere Dichter spucken und Bach (Kirchenmusik-Musik für Gott) unter Sharia Strafe stellen.
WIR WOLLEN ABER NICHT, dass demnächst „Islamfaschisten“ unter öffentlichem Applaus auf GOETHES GRAB in Weimar PISSEN! – Wobei dieser Vorgang dann auch noch wohlwohlend kommentiert wird von einem Ajatollah-Bundeskanzler (‏آية الله‎). – Wenn Ihr schon auf jemanden pissen wollt, dann auf Jürgen Trittin&Genossen. Jürgen wird Euch dankbar sein. Er kann sich dann endlich vereint fühlen mit dem, was er ersehnt und herbeibeschworen hat. – Aber wahrscheinlich sitzen die Genossen mit Joschka dann zusammen in der TOSCANA und trinken blasiert und süffisant grinsend einen kühlen Wein auf ihren ERFOLG während in Deutschland die Strassen brennen und das Land untergeht.

21.10.2010,  10:31 Uhr – Opa Heinrich sagt:
Ekelhafte Aktion. Für solchen Müll ist Geld da. Unglaublich. Die Verantwortlichen gehören sich eingesperrt.

21.10.2010, 10:16 Uhr, – Inge Pawelschik sagt:
Wie viel hat der Mist wieder gekostet? Wer hat daran verdient? Wäre so oder so besser in den Mathematikunterricht einer deutschen Schule investiert gewesen….
P.S. Ist es den Won Autoren manchmal nicht auch peinlich, über derartigen Müll zu berichten?

21.10.2010,
10:54 Uhr – TATBESTAND sagt:

Gilt das hier eigentlich noch… und auch für alle???
„Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole
(1) Wer öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3)
1. die Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder oder ihre verfassungsmäßige Ordnung beschimpft oder böswillig verächtlich macht oder
2. die Farben, die Flagge, das Wappen oder die Hymne der Bundesrepublik Deutschland oder eines ihrer Länder verunglimpft,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

21.10.2010, 11:16 Uhr – M.Seela sagt:
Däne sagte:
@ M.Seela
Ich bin verblüfft,
Ich habe bis jetzt immer nur völlig schwachsinnige und Niveaulose Kommentare unter ihren Name gelesen, das ist nichts neues.
——————
Das liegt daran, Däne, daß meine äußerst niveauvollen und tiefsinnigen Kommentare flächendeckend gelöscht werden, während gefälschte Kommentare unter meinem Namen bewußt von der Zensur belassen werden.
Hier geht es also nicht um Niveau, „Netiquette“ und dergleichen, sondern einzig und allein darum, nicht systemkonforme Meinungen auszuschließen und die Autoren zu diffamieren.
Übrigens auch der Grund dafür, daß Ihr kruder linker und antideutscher Kauderwelsch im Gegensatz dazu im Kommentarbereich verbleibt, Däne. Sie sind eben der typische angepaßte, stromlinienförmige, amorphe Handlanger der Systempropaganda. Darauf können Sie stolz sein.

21.10.2010, 11:37 Uhr BoehserPatriot sagt:
Ganz toll.Nur womit wird der Spökes finanziert? Mit den deutschen Steuergeldern.
Egal wie viel Schulden wir haben, dafür wird’s reichen, oder was soll das?
Warum soll man überhaupt so kramphaft an Multikulti festhalten?
So erlebe ich die „Kulturbereicherer“:
http:/www.sosheimat.files.wordpress.com/2010/06/kriminelle_migranten.jpg
http:/www.cdu-politik.de/pda/wp-content/uploads/2007/12/islam21.jpg

21.10.2010, 12:10 Uhr – h.f.ullmann sagt:
Also ich sage es gerne noch einmal liebe Redaktion, ich wette keiner auf den Plakaten kennt die Bedeutung der Farben unserer Fahne. Und wenn sie diesen Kommentar wieder löschen wollen, dann haben sie hoffentlich schon nachgeschaut wofür die stehen ..

21.10.2010, 12:15 Uhr – albert sagt:
Das sind ja alles ganz tolle Vorbilder !!! Vorallem die Porno-Gewalt Rapper !! Können sie nicht mal anständige Leute für so eine Aktion begeistern ??

21.10.2010, 12:03 Uhr – Pailchen sagt:
Das Maß an Dummheit scheint in Deutschland keine Grenzen zu kennen. Was soll dieser Unsinn? Es ist schon schlimm genug, dass wir von unseren Steuergeldern die eigene Bevölkerung nicht hinreichend versorgen können und viele auf Tafeln angewiesen sind. Sollen wir uns auf diese dreiste Art nun auch noch verhöhnen lassen? So langsam reicht es!

21.10.2010, 12:18 Uhr – Superingo sagt:
Also die Zunge herausstrecken ist in meiner Kultur alles andere als eine Art die positive Wertschätzung zu zeigen. Was recken die uns denn als nächstes in Bild?

21.10.2010, 13:39 Uhr – UNGLAUBLICH sagt:
Es wird immer peinlicher , in anderen Ländern lernen die Einwanderer automatisch die Sprache des jeweiligen Landes, hier in Deutschland muß man viel Geld aufwenden damit sich überhaupt eine Person sich für die Weiterbildung interessiert. Es ist ja allgemein bekannt, daß es nur bei den Türken Probleme mit der deutschen Sprache gibt. Alle anderen Einwanderer sind ganz schnell dabei DEUTSCH zu sprechen. Somit soll man Türken ohne Deutschkenntnisse gar nicht einreisen lassen. Ganz einfach.

21.10.2010, 13:45 Uhr – INVASION sagt:
Ist Euch schon mal aufgefallen,
dass EIN-WAN-DE-RUNG so klingt wie IN-VA-SI-ON
Und darum heisst es nun Zuwanderung. Das klingt gleich viel netter.
Und von ASYL-ANTEN spricht ja auch keiner mehr.
So sollen wir mit Worten verarscht werden. Ich hab´s satt!
In England hat "Mohamed" den Namen "Jack" als häufigsten Jungennamen bereits abgelöst.

In England hat "Mohamed" den Namen "Jack" als häufigsten Jungennamen bereits abgelöst.

21.10.2010, 14:29 Uhr – Gerold sagt:
Wozu deutsch lernen, wenn doch auf den Ämtern die Formulare in türkischer Sprache bereitliegen?
Liebe Politiker, das mal ändern, dann müssen sie deutsch lernen, um überhaupt einen Hartz4-Antrag stellen zu können.
Sonst gibts nämlich keine Kohle. Aber so?
Warum betteln, wenns auch anders geht!

Formulare auf Türkisch – dazu auch dieser Hinweis:
19.10.2010,
-09:56 Uhr – brigitta sagt:

wemmerich sagt:
Warum sollen die auch Deutsch lernen, die Anträge auf Harz IV gibt es in allen Sprachen,“
Recht haben Sie, und das ist der größte Witz überhaupt!
+++++++++
Die gibts nur auf Deutsch und Türkisch…. zumindest in Offenbach. Genau darüber habe ich mich u.a. bei Frau Merkel persönlich beschwert – und bis heute keine Antwort erhalten.
Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen – mitten im Herz Europas gibt es Formulare zum „Sozialstaat Ausrauben“ weder auf Englisch, noch Französisch noch Spanisch, sondern auf TÜRKISCH!!
Wie bescheuert sind wir eigentlich?
Dieser sachliche Beitrag erschien am 19.10.2010, 09.56 Uhr zu dem Artikel über „Jeder Fünfte schwänzt Integrationskurse“ – und wurde selbstverständlich von der WELT-Online Zensur sofort gelöscht.

Überzeugen Sie sich, hier. Verschwunden! Diese Wahrheit soll den empörten Menschen im Lande nicht zugemutet werden. (Original Screenshot liegt vor.)

21.10.2010, 15:01 Uhr, – formal sagt:
Wenn ne Hand voll Promis für die deutsche Sprache wirbt, dann ist doch jetzt alles gut, die Probleme sind gelöst und die Masseneinwanderung kann munter weiter gehen.
Symbolhandlungen statt Taten. Ich glaube, die Politiker haben noch nicht mal ansatzweise begriffen, das das Volk sich nicht länger für dumm verkaufen lassen will

21.10.2010, 17:16 Uhr – wird bestimmt gelöscht sagt:
Die Realität Kaum hatte Wulff als Landesfürst die Özkan zur Ministerin bestellt, will die aus Achtung vor unserer Kultur als erstes die Kruzifixe in Schulen schleifen und die Pressefreiheit knebeln, zumindest für diejenigen, die kritisch zur „Integration“ Stellung nehmen.

21.10.2010, 17:58 Uhr – Gerold sagt:
Hab gestern zufällig stern-tv auf RTL geschaut.  Da ging es um Deutschenfeindlichkeit an den Schulen.  Rassismus pur gegen Deutsche! Da wird beleidigt, diskriminiert, geschlagen und abgezogen!
Diese Kampagne, Zuwanderer zeigen Zunge und werben für Deutsch, ist ein glatter Hohn für unsere geschädigten Kinder!
Sätze wie:
“Die Deutschen sollen verschwinden, denn Deutschland gehört jetzt den Türken.”
oder:
„Hau ab, das ist jetzt unsere Schule, du hast hier nichts zu suchen“ !
Ich kann nur sagen, weit ist es gekommen in Deutschland. Ich bin dafür, daß diese Rassisten sofort die Schule verlassen müssen.  Wann endlich bemühen sich unsere Politiker um unsere Kinder?
Ich schiebe langsam richtigen Hass!

21.10.2010, 18:37 Uhr – Eisenbieger sagt:
man macht werbung für eine selbstverständlichkeit.
man könnte auch sagen, he, wenn du morgends aufstehst, vergiss das atmen nicht.

21.10.2010, 21:21 Uhr – Aufhören sagt:
„Bitte, bitte, lernt doch endlich Deutsch….! Wir bitten Euch auch auf ganz lustige Weise…!“
Mein Gott, hört doch endlich auf Leute zu alimentieren, die darauf nicht selber kommen und sich anstrengen. Deutsch für Ausländer bei der VHS oder anderen Sprachschulen. Müssen sie eben selbst zahlen, wenn sie hier leben wollen.
Das sind keine Asylanten! Asylanten lernen meist in kürzester Zeit die deutsche Sprache.

21.10.2010, 22:14 Uhr – Steuerzahler sagt:
Peinlicher geht es nicht mehr. In jedem anderen Land ist Sprache eine Bringschuld, wir finanzieren die Kurse und kaum einer geht hin, weil es sich in Deutschland wunderbar in Parallelgesellschaften leben lässt. Die Transferleistungen sind auch besser als in jedem anderen Land, in den Einwanderungsländern Kanada, Neuseeland, USA gibt es keinen Cent, wer kommt, beherrscht die Sprache, ist qualifiziert und arbeitet!
Jetzt betteln wir hier auch noch: Bitte, bitte lernt doch unsere Sprache! Haben wir jede Selbstachtung verloren? Kein Wunder, dass um ein solches Land Spitzenkräfte einen Bogen machen…..
Und ganz abgesehen davon: In Frankreich sprechen alle Migranten französisch, Integration nahezu Null, womit wir wieder bei eigentlichen Problem wären, egal ob Maghrebiner/Nordafrikaner, Türken oder Araber…. Der Islam ist das Problem! Da können ruhig alle die Zunge raussstrecken in schwarz – rot – gold! Wir machen uns lächerlich! Und diese Aktion kostet auch noch das Geld der Steuerzahler.

5 Responses to “Täuschung, Lüge, Leck mich!-Kampagne”


  1. 1 Света Реймер 15/03/2012 um 18:44

    Also ich verstehe nicht was das Problem sein soll. Die Leute sind nicht hier geboren und? Sie setzen sich für Integration ein, auch wenn sie hier geboren sind, sind sie für alle Deutsche Ausländer und werden es immer sein , kannst du mir erzählen was du willst und diese Leute sind teilweise in anderer Umgebung aufgewachsen als du vielleicht, das heißt mit ausschließlich ihrer Kultur und da ist es überhaupt nicht selbstverständlich das alle die in Deutschland geboren sind, deutsch können und dafür setzen sie sie sich ein. Wo ist bitte das Problem? Wegen dem Wörtchen Zuwanderer? Dann kannst du aber über jeden Artikel in Deutschland schreiben!!!! Und übrigens die Kommentare die dort unter dem Artikel sind, die gelöscht wurden. sind Teilweise so was von Rassistisch und ich glaube das bist du evtl. auch. Kann das sein?

  2. 2 Chrissi3000 19/02/2011 um 18:59

    Als nächstes würde ich dir empfehlen über die Fake Doktorarbeiten von Politikern zu schreiben. Hast du eigentlich sonst keine Probleme? Was für eine Zeitverschwendung dieser Artikel.

  3. 4 DanielCharell 22/10/2010 um 09:36

    Thanks! – Ein Anfang wäre beispielsweise, wenn jeder, der möchte, seine gelöschten Kommentare zusätzlich hier in den Kommentarbereich stellt. Der Bereich ist offen. Es wird also in Echtzeit veröffentlicht. Beste Grüße!

  4. 5 Gut_iss 22/10/2010 um 08:18

    Super Aktion!

    Wäre toll wenn es einen Blog gäbe mit all den gelöschten Kommentaren von WON und ähnlichen Platformen.

    Dann könnte man allen zeigen vorher der Wind weht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Oktober 2010
M D M D F S S
     
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

%d Bloggern gefällt das: