***********************
Allen, die dieses Blog unterstützen und unterstüzt haben,
besonders auch an Pete (petehegrizzly), der hier über die Kommentare
in den letzten Wochen
während meiner häufigen Abwesenheit,
zuverlässig für Aktualitäten gesorgt hat,

Euch allen: Danke!
Und am heutigen Nachmittag von Heilig Abend,
ein schönes und frohes Weihnachten, wo immer Ihr auch sein mögt,
mit allen die Euch nahestehen.

Daniel

************************

 

Mein Name ist Daniel Charell, und WELT-Online löscht unaufhörlich Kommentare – von hunderten von Usern. Es geht häufig gar nicht mehr um Inhalte. Der Name ist auf dem Index. Und egal, was unter diesem Namen geschrieben wird, es wird fast immer gelöscht. Selbst ein Beitrag wie: „Es wurde viel gesagt. Und ich finde darüber sollten wir nachdenken“ wird gelöscht. WELT löscht demnach sogar ohne LESEN Kommentare von Usern, die auf dem „Index“ oder unter „besonderer Beobachtung“ stehen.

In den letzten 4 Wochen wurden von mir etwa 600 Kommentare bei Welt Online verfasst. 80% wurden gelöscht! Das gleiche kann man regelrecht LIVE bei fast allen Nutzen beobachten. Je brisanter das Thema desto höher der Löschungsquotient des Unerwünschten.

Wir sollten uns aber nicht einschüchtern lassen von Zensur und Meinungsunterdrückung.
Darum habe ich nun begonnen, meine Kommentare, vorwiegend die GELÖSCHTEN, hier bei WORDPRESS in diesem BLOG zu hinterlegen. Aber auch Beiträge von anderen Usern sollen nicht verloren gehen. Und werden hier veröffentlicht.

Es ist nicht so, dass ich mich selbst wichtig nehmen würde, in der Art, meine paar Zeilen seien so wertvoll. Es geht hier vielmehr um das Prinzip, dass es nicht sein darf, dass Meinungsfreiheit arrogant und rücksichtslos von WELT Online, aus vermutlich politisch-redaktionellen Gründen, beschädigt und verletzt wird. – Einmal ganz abgesehen davon, dass WELT damit manipuliert, weil die NICHT-Gelöschten Kommentare der User dadurch ein verzerrtes Bild abgeben, nämlich eines, wie es sich die Redaktion zurechtgebastelt hat.

Bitte verbreitet diesen BLOG. Und schreibt gerne mit! Danke!

P.S.: Es gibt Speicherprogramme, mit denen sich komfortabel ganze Webseiten, einschließlich Unterseiten, sekundenaktuell sichern lassen.
Es sind also für alle Zensurorgien der WELT Online die Webseiten als Nachweis vorhanden, also die VOR-und-Danach Abbilder.

(16.10.2010)

101 Responses to “Daniel Charell – WARUM dieses BLOG?”


  1. 2 important link 09/06/2013 um 16:55

    What i do not realize is in reality how you are not actually a lot more smartly-liked than you
    may be now. You’re so intelligent. You understand thus significantly when it comes to this topic, produced me for my part consider it from numerous various angles. Its like women and men don’t seem
    to be interested until it’s something to accomplish with Girl gaga! Your individual stuffs excellent. All the time maintain it up!

  2. 3 Nasenbohrer bei WO 05/04/2012 um 20:00

    Hallo Daniel,

    zunächst Danke für deine Bemühungen für eine Meinungsfreiheit und ein gerechteres Deutschland. Es ist fast ein Jahr vergangen, seit ich wieder krasse Vorfälle bei WO beobachten konnte, die es mir wert sind, mit der Öffentlichkeit zu teilen:

    Nachdem in den vergangenen Tagen Günther Grass wegen seiner Gedichte zur Lage Israels in der Auseinandersetzung mit dem Iran heftigst kritisiert wurde, sah ich mich veranlasst, auch meinen Kommentar zum Thema zu senden. Musste aber feststellen, daß das nicht möglich war, weshalb ich zu einem anderen Thema die Gelegenheit ergriff, gerade rechtzeitig, bevor die Kommentarzeile geschlossen wurde.

    Soviel zur Meinungsfreiheit und der Meinungsmache in der Presse.

    Am nächsten Tag ergriff ich die paar wenigen Gelegenheiten, mich direkt zum Thema zu äußern, bevor diese auch innerhalb kürzester Zeit geschlossen wurden. Als ich parallelen zur Vergangenheit der Springer Presse zog und auf mögliche Straftaten verwies, wurden diese Themen mit allen Kommentaren sofort komplett gelöscht, bis auf das Letzte: Grass entgegnet Kritikern mit Nazi-Terminologie!

    Hier die Vorfälle:

    ==========WO, 04.04.2012, 21:33
    http://www.welt.de/finanzen/article106155988/Elfjaehriger-legt-Rettungsplan-fuer-Griechenland-vor.html

    Zum Thema „Israelkritik“ und „Antisemitismus-Vorwurf“ von Günter Grass wurden die Kommentarzeilen schnell wieder geschlossen. In allen 3! Berichten versucht die WO verzweifelt, die einseitige Position Israels zu rechtfertigen, und den Kritiker Grass Punkt für Punkt zu zerlegen.
    .
    Wozu der Aufwand?
    Die breite Masse der Bürger ist nun mal der Meinung, daß Israel sich zwar bedroht fühlt, aber mit der Hetze gegen den Iran völlig daneben liegt. Kriegstreiberei ist auch keine Antwort, sondern der Weg ins Verderben. Die Auflistung der Überschriften zum Thema in den letzten Tagen und Wochen aber zeigt: Israel sucht den Krieg, den sie meinen gewinnen zu können. Da kann die WO den Leser noch wochenlang mit einer Meinung überziehen, aber die Wahrheit wollen wir nicht mehr herausfinden.
    .
    Nun langweilen Sie uns mit einem Bericht aus der Schülerzeitung?

    ==========WO, 05.04.2012, Äußerst Kritischer Bürger
    Hah, die WO hat zu fast allen Artikeln über Günter Grass die Kommentarzeile abgeschaltet und berichtet abfällig über jeden, der Israel kritisiert. Dann verteidigt sie die Meinung zu Israel über den Iran. Und kommt selbst mit Halbwahrheiten aus der Märchenstunde daher, die den Bürger mit einem Meinungsdiktat überziehen soll. Der ehemals geneigte Leser liest aber auch Zeitungen, die nicht dem Meinungsdiktat unterliegen, und lässt sich nicht in die Irre führen:
    Das abschalten der Kommentarzeile und die Hetzpropaganda aus Israel überzeugt Niemand mehr. Es beweist allenfalls, daß hier etwas stinkt!

    ==========WO, 05.04.2012, Äußerst Kritischer Bürger
    Ist es nicht seltsam? Grass wollte Israel zur Vernunft ermahnen, wird aber von der Israel freundlichen Presse zerrissen. Es hat einen Tag gedauert, bis er endlich wieder seine Worte findet und sich rechtfertigt. Jetzt ist die Presse am Zug, um ihn ganz zum Schweigen zu bringen. Oder wird seine Meinung endlich akzeptiert werden?
    .
    Die WO kann ja mit dem Meinungsdiktat fortfahren. Immerhin kann der Bürger mit Zensur zum Schweigen gebracht werden, und Grass weiter diffamiert werden. Auch in einer rechtsstaatlichen Demokratie mit Meinungsfreiheit ist das möglich.
    .
    Die Springer Presse weiß die Macht zu spielen:
    „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“

    ==========WO, 05.04.2012, Äußerst Kritischer Bürger
    Antwort auf einen Leser, der auf die dunkle, terroristische Vergangenheit Israels in den 1950ern und 60ern verwies:

    Es braucht wohl einen Broder, der Ihre Meinung akzeptiert. Obwohl diese ganze Geschichte schon vor Jahrzehnten im „Stern“ berichtet wurde, und trotzdem regelmäßig totgeschwiegen, oder in Zeitungen wie der „Welt“ meist zensiert wird. Es soll ja keiner die schmutzige Wahrheit wissen, solange die Nazikeule noch zieht?

    ==========WO, 05.04.2012, Äußerst Kritischer Bürger
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106159944/Grass-entgegnet-Kritikern-mit-Nazi-Terminologie.html

    Die WO schloß schon wieder alle Kommentarzeilen zum Thema G. Grass? Dieser Monolog ist wohl die dümmste Hetzkampagne aller Zeiten: Weder Israel, noch die Israel freundliche Presse sind in irgendeiner Weise kritikfähig. Grass ist ein jüdischstämmiger Flüchtling mit polnischen und ostpreußischen Wurzeln. Die Presse in deutschland hat nun zur Hetzjagd gerufen, und bezeichnet ihn als Judenhasser mit Nazi-Terminologie. Euere Verunglimpfungen könnten Strafverfahren nach sich ziehen. Aber der Springerpresse ist das egal, denn sie hat jahrzehntelange Erfahrung darin:
    .
    „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“
    .
    Alex Hüpfer KG: Ich liebe es!

  3. 4 Claudia 07/07/2011 um 11:31

    Hallo Daniel,
    ich heiße so ähnlich wie du,meine Kommentare werden auch nicht gesendet auf W.O.Die Seite
    http://www.hberger.blog.de ist schon von mir.Ich finde deinen Einsatz was Meinungsfreiheit in Deutschland angeht wirklich notwendig.

  4. 5 Mitleser 05/07/2011 um 09:38

    Stark gestartet, und dann leider ganz schnell nachgelassen.
    Tut sich hier noch mal was, oder war es das in diesem Blog?
    Schade eigentlich…

  5. 6 Prinzeisenherz4 11/02/2011 um 01:24

    Ist doch irgendwie seltsam …!
    Die letzte Zeit „oh Wunder“ blieben meine Kommentare bei WO fast alle unbehelligt!
    Dafür erwischte es mich jetzt bei einem Beitrag, wo ich nie und nimmer mit gerechnet hätte, dass man diesen löscht!
    Es ging um einen Sportbeitrag in bezug auf K.H. Rummenigge.
    Er sagte nach der Niederlage gegen Köln, die Dortmunder lachen sich über uns kaputt.
    Es entstand bei diesem Beitrag der Eindruck, dass die Dortmunder nur von den Pleiten der Bayern profitieren und dadurch wahrscheinlich Meister werden.
    Ich schrieb: Warum sollten sich die Dortmunder kaputt lachen, Schadenfreude haben, sie haben das doch gar nicht nötig! Sie überzeugen die ganze Zeit durch gute Leistungen. Und mal ein Unentschieden sich zu leisten, fällt bei ihrem Vorsprung kaum ins Gewicht! Wenn Dortmund, auch weiterhin keine größeren Ausrutscher sich erlaubt, können die Bayern spielen wie sie wollen, und gewinnen so oft sie wollen!
    Ich gehöre nicht zu den eingefleischten Borussen Fans, aber ich glaube trotzdem, vom Fußballverstand her, dass Borussia unter diesen Umständen, einfach nicht mehr zu stoppen ist.
    Ja …, ich frage mich, wem habe ich mit meinem Kommentar auf die Füße getreten. Ich fand das Ganze von WO wie ein dummer Witz!
    Nicht zu fassen …
    Na ja, ich frage mal meinen Arzt oder Apotheker, vielleicht wissen die ja eine Antwort darauf!

    • 7 Nasenbohrer bei WO 18/05/2011 um 22:57

      Am Sonntag den 15. Mai 2011 meldete sich die WO in der neuen Kommentarfunktion und bat die Leser, doch bitte nicht mehr als 1000 Zeichen pro Kommentar (mit einschließlich Leerzeichen) zu benutzen. Die Menge der Zeichen werden jedoch in der neuen Funktion nicht mehr angezeigt.

      An anderer Stelle verlangte die Redaktion, daß in den Kommentaren nicht mehr geschrien (Großschreibung) werden darf und gewisse Satzzeichen nur noch spärlich verwendet werden sollten. Wegen dieser wiederholten Bevormundung fragte ich nach, was das bedeuten sollte. Die Antwort kam bald:

      ————–>>>

      WELT ONLINE Moderator, Moderator des WELT ONLINE Moderatoren Team.
      vor 7 Stunden Antwort auf Nasenbohrer bei WO
      Weil wir gerne ermöglichen würden, dass im Idealfall tatsächlich alle Postings frei gegeben werden können – möchten also damit darauf hinweisen, woran es manchmal „hakt“ (Teil der Arbeit eines „Moderators“, den könnte man sich ja ansonsten auch schenken;). Denn ein tatsächlich geposteter Kommentar ist uns immer lieber, als ein nicht frei Gegebener (Gründe: Netiquett-Verstösse, Nutzungsbedingungen, Schreien im Netz, etc.).

      In der Hoffnung hier ein wenig weitergeholfen zu haben,
      mit freundlichen Grüßen,
      die Moderation

      ————->>> Meine Antwort:

      Nasenbohrer bei WO

      Damit meinen Sie also, alle Leser sollten gefälligst so schreiben, wie sie es in der Öffentlichkeit im Druckmedium lesen möchten?

      Den Verdacht hatte ich schon immer, daß Sie zuerst das wegzensieren, was Ihnen nicht gefällt, weil sie das so niemals drucken würden. Der Meinungsaustausch der Leser ist Ihnen egal!

      Sicher sind manche Leghasteniker und andere Leser in mancher Situation etwas wortkarg oder aufbrausend und somit nicht für die Druckversion geeignet.

      Sie werden damit leben müssen, daß nicht alle Kommentare gedruckt werden können, aber gelegentlich manch einer besonders bemerkenswert verfaßt sein könnte. Darauf wird es sich beschränken.

      Vielleicht werden Sie dann einsehen, daß die besonders krassen Kommentare nicht zensiert werden müssen, sondern manchen Leser dazu verführen, eine etwas druckerfreundliche Version dazu nachzuwerfen.

      Jedenfalls sollten sie diese Marotte mit der Zensur schnellstens einstellen und vergessen. Damit macht man sich keine Freunde. Das hätten Sie schon längst begreifen sollen.

      In der Hoffnung hier ein wenig weitergeholfen zu haben,
      mit freundlichen Grüßen,
      ein erboster Leser

      ——–>>>Weiterhin postete ich folgendes mehrmals täglich:

      WO schafft sich ab:
      In der neuen Kommentarleiste macht es gar keinen Sinn mehr, seine Meinung zu verkünden, weil erst nach gründlicher Abwägung und oft mit großer zeitlicher Verzögerung die Kommentare veröffentlicht werden:
      .
      Sie hängen über 30 Minuten und oftmals sogar mehr als eine Stunde in der Warteschleife und erscheinen in unregelmäsiger Reihenfolge, an verschiedenen Positionen. Eine Rückantwort auf Fragen zum Kommentar wird unmöglich. Bis dahin überlegt die Redaktion, welche Kommentare noch ins Konzept passen. Ein Moderator „moderiert“ sich die Meinungen durch Zensur zurecht. Habt ihr sie noch alle?
      .
      „Bitte teilen…“ ? Funktionen wie „Zum neuesten Kommentar“, Seitenanzahl „oben“, automatische Anzeige des geposteten Kommentars werden nicht mehr geboten, der oberste Kommentar wird nach Seitenwechsel doppelt angezeigt. Aus Ungeduld werden manche Kommentare mehrmals gepostet und angezeigt.

      Der Lesername wird in der Zeile unten abgeschnitten, Buchstaben wie „q p g y j“ führen zu verwechslungen. Navigieren zwischen Kommentaren wird zur Qual. Die Positionen von „x Empfehlungen“, „Empfehlen“, „Melden“ wechseln, was zu versehentlichem bedienen der „Melden“ Funktion führen kann.

      Wer auf Antworten (zu einem Kommentar) klickt und seine Meinung ändert, sucht vergeblich nach „Abbruch“. Für eine zweite Antwort auf einen Kommentar versagt die Kommentarzeile weitere Zeichen und läßt sich auch nicht mehr schließen. Der Name zur „Antwort“ ist viel kleiner und grau, somit kaum lesbar. Was ist „4 Likes“?

      Warum muß der Leser mit diesem Mist abgespeist werden?
      .
      Jetzt wird der Leser sogar gebeten, gefälligst in einem druckerfreundlichen Format und möglichst meinungskonform zu schreiben? Die vorgegebenen 1000 Zeichen müssen mitgezählt werden. Muß das Wörterbuch und die Grammatik Funktion auch gleich mitlaufen?
      .
      Was für eine armselige Meute von Märchenerzählern, die soviel Unwahrheiten schreiben. Kritik weglöschen und den Leser für dumm verkaufen. Copy & Paste: Sowas nennt man Journalismus? Schande!
      Die verprellten Leser gehen weg.

      In der Hoffnung hier ein wenig weitergeholfen zu haben,
      mit freundlichen Grüßen,
      ein fürchterlich erzürnter Leser

      ——->>

      Jeder darf meine „Protestnoten“ kopieren, abkupfern und anpassen, wie er will, solange er nicht den Inhalt oder die Meinung verdreht!

  6. 8 Der Schmied von Kochel 09/01/2011 um 14:26

    Zehn kleine Negerlein …..
    Wo sind die Kommentare hin, wo sind sie nur geblieben?

    Wer wie ich passionierter Frühaufsteher ist der entdeckt bei WO manche Artikel auch schon mal etwas früher als andere. Zum Beispiel den Artikel über das Mobbing an Frau Sarrazin.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article12055509/Sarrazin-wettert-gegen-die-Berliner-Sippenhaft.html

    Ich hab dann auch gleich einen kurzen Kommentar geschrieben 🙂 der aber natürlich nach wenigen Minuten verschwunden war so wie all die anderen Kommentare auch die da vorher schon standen. Am Vormittag gab es dann drei Seiten völlig neuer Kommentare 95% pro Fr. Sarrazin. Am späteren Vormittag gabs dann nur noch 9 Kommentare Tendenz 50/50 pro bzw. kontra. Jetzt im Moment sind noch 7 Kommentare übrig.
    Deutschland braucht echt kein extra Gesetz zur Zensur vie in Ungarn. Hier ist das alles auch so verwirklicht.

    Zum Heulen !

    • 9 Prinzeisenherz4 09/01/2011 um 16:34

      WO Löschorgie!
      Der Beitrag zur neuen Schweinegrippe hat keine Kommentare mehr! Er wurde also mittlerweile nicht nur geschlossen, sondern, auch kein einziger Kommentar hat die Zensur überlebt. Was ist das für ein Spiel, sind diese Zensur-Akrobaten schon Schweinegrippe geimpft, und leiden jetzt unter den Folgen!!!

      Was die Schweinegrippe ansich betrifft, geht wohl das Spielchen anscheinend schon wieder von vorne los! Die Verantwortlichen dafür, egal ob Laborfuzzis oder Politiker, müsste man mit diesem Serum vollpumpen!

      Au Mann, nimmt das denn in diesem Lande überhaupt kein Ende mehr mit der Vera … der Bürger!
      Na ja, fragen sie bei Bedarf einfach ihren Arzt oder Apotheker!
      Nein, dieser Rat ist eigentlich nicht ganz korrekt, fragen sie besser noch die Pharma-Mafia!

      • 10 Prinzeisenherz4 15/01/2011 um 21:58

        … nun, jetzt geht bei WO kein Beitrag von mir mehr durch. Egal was ich auch schreibe, piniebel wird alles gelöscht!
        Ich bin wohl mittlerweile bei WO Staatsfeind Nr.1 … lach!
        Aber damit kann ich leben, denn ich stehe über diesen Dingen! Diese Totengräber der Meinungsfreiheit disqualifizieren sich im Grunde nur selbst. Aber, auch sie wird die Geschichte eines Tages ein- und auch überholen!
        Obwohl dann, passiert folgendes! dann hängen sie erneut ihr Fähnchen nach dem Wind! Diese Meinungsverunstalter und ihr Charakter sterben nämlich nie aus. Sie (die meisten von dieser Zunft) sind wie Eiterbeulen die man aufstechen müsste, außerdem, lassen sie nicht nur die Meinungsfreiheit nicht gelten, sondern, sie manipulieren sie auch noch, wie es ihnen gerade in den Kram passt! Eigentlich müsste das strafbar bzw. verboten sein.

        Diesbezüglich fällt mir wieder die Aussage von Bertholdt Brecht ein …!
        Er sagte:
        Es gibt viele Arten zu töten …,
        man kann einem das Messer in den Bauch stechen,
        einem Wasser und Brot entziehen,
        einem von der Krankheit nicht heilen,
        einen in eine schlechte Wohnung stecken,
        einen durch Arbeit zu Tode schinden,
        einen zum Selbstmord treiben,
        einen in den Krieg führen,
        nur wenig davon … ist in unserem Land verboten.

        … und dabei, hat er weis Gott noch nicht einmal alles aufgeführt!
        Wenn er aber wüsste, dass seine Aussage mittlerweile in unserem Land bei weitem übertroffen wurde, würde er sich wahrscheinlich im Grabe umdrehen! Und viele seiner Zunft ebenfalls!

      • 11 petehegrizzly@hotmail.com 16/01/2011 um 00:20

        die phase hatte ich auch – fast automatisch dauergelöscht -egal was ich schrieb.

        mittlerweile bleibt alles stehen.

        ein befreundeter psychiater nannte das „verdächtig“

        th. schmid der chefred. antwortet auch nicht mehr und lässt auch nicht mehr antworten.

    • 12 Der Schmied von Kochel 09/01/2011 um 18:54

      Uuups …. jetzt sind es nur noch drei Kommentare. War wohl immer noch zu viel Meinungsfreiheit. Die Hinweise auf die Nationalität des beschwerde führenden Vater fehlen natürlich komplett. Mann Mann Mann

    • 13 Tuneule 25/01/2011 um 14:56

      Seit Neuestem, nämlich seit Gestern (denke ich), hat WO eine ganz neue Strategie.
      WO hat eine neue Kommentarfunktion … mhm, so weit, so gut.
      Erst einmal nicht schlimm will man glauben. Wenn man sich dann jedoch dazu hinreißen läßt, einen Kommenatr abgeben zu wollen, kommt die „nette“ Message, dass der Kommentar nun von einem Moderator geprüft wird!
      HA! … Also IMHO:
      Offensichtlicher kann man Zensur nicht mehr gestalten.
      Nämlich den unerwünschten Kommentar (und das sind sehr viele) erst gar nicht erscheinen lassen.
      Fazit:
      Für mich hat sich WO erledigt. Punkt.

      • 14 Der Schmied von Kochel 28/01/2011 um 13:32

        Stimmt ! Hab ich auch gerade festgestellt. Wahrscheinlich war es WO doch zu blöd die einzige Onlinezeitung in D mit offen sichtbarer Zensur zu sein. Das macht man nun lieber auch hinter den Kulissen.
        Dieser Blog hier hat sich eigentlich auch erledigt den Zensur und Manipulation ist überall. Und jeder weiss das !

  7. 15 Philipp Richardt 29/12/2010 um 17:37

    Moin Leute,

    hier ein Fundstück zum Artikel:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article11881199/Polizei-vereitelt-Anschlag-auf-Jyllands-Posten.html

    29.12.2010,
    18:28 Uhr

    * (0)
    * (0)

    Hans Esser sagt:

  8. 16 Philipp Richardt 28/12/2010 um 19:30

    Hallo,

    WON hat Sinn für Satire:

    http://www.welt.de/debatte/article7854747/So-veroeffentlichen-Sie-einen-Leserkommentar.html

    Ich wünsche Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  9. 17 Mark 08/12/2010 um 06:54

    @ Rabbi71:

    Unabhängig informieren kannst du dich z.B. bei kopp-news.de
    oder mmnews. Dort wurde z.B auch über die Verstaatlichung privater Altersrenten in Ungarn berichtet!

    Und was die Partei angeht, die du suchst: Ich denke da genauso wie du und finde „die Freiheit“ ganz gut! Hat absolut nichts mit Nazis zu tun, steht aber eindeutig rechts von der CDU. Klingt alles ziemlich vernünftig bei denen.

    Gruß Mark

  10. 18 Rabbi71 06/12/2010 um 20:56

    Mal eine Frage in die Runde:

    Kann es sein, daß WO die Strategie geändert hat? Verfassen eigener Kommentare, Manipulation bei der Bewertung erscheint jetzt die neue Strategie. Viele gute Beiträge bekommen letzthin schlechte Bewertungen, zusätzlich tauchen immer mehr linientreue Müllkommentare dort auf.

    Wo kann man sich objektiv informieren und vernünftig diskutieren? Alles von SPRINGER stinkt. Die ganze Systempresse stinkt!

    Weitere Frage: Wie verhaltet ihr Euch eigentlich bei den nächsten Wahlen? Ich suche eine konservative Partei, die wählbar ist. CDU/CSU sind seit WULFF indiskutabel! Das Problem ist, daß rechts davon tatsächlich die Nazis lauern – auch nicht meins.

    Andererseits: Ich bin ein politischer Mensch, und ich will meine Stimme abgeben. Ungültig machen?

    UUUps: ist ja mehr als nur eine Frage in die Runde…

    • 19 petehegrizzly@hotmail.com 17/12/2010 um 21:01

      Gescheiterte Reform

      (204) Drucken Bewerten Autor: Stefan von Borstel| 18:16
      „Murks“ und „Zockerei“ – der neue Hartz-IV-Streit

      17.12.2010,
      17:15 Uhr
      · (424)
      · (36)
      BlackStone sagt:
      Schafft endlich mehr Arbeit, von der man leben kann, dann ist Hartz V nur noch ein Randthema!
      Melden

      17.12.2010,
      21:37 Uhr
      o (0)
      o (0)
      petethegrizzly sagt:
      Es sind hier oben rechts am Artikelanfang etwa 200 Beiträge gemeldet, in einem Beitrag hier auf Seite 1 jedoch 450 Daumen registriert.
      Wurde die Differenz gelöscht oder spielt der Zensor da an der Daumentaste?
      Melden
      · Zum neuesten Kommentar
      · Zurück
      · 1
      · …
      · 14
      · 15
      · 16
      · 17
      · 18
      · 19
      · 20
      · 21

      Ich hatte heute Nacht auf eine Frage eines Kommentators hin, weshalb er plötzlich von einer Sekunde auf die andere 32 Minus-Daumen erhalten hätte während bei anderen Beiträgen gleichzeitig nur höchstens 2 zu sehen wären geschrieben, dass die Zensoren nichts von der Gaußschen Normalverteilungskurve verstünden und dazu die ersten Zeilen von Wicki dazugepostet.
      Hatte dazu geschrieben dass sie, wenn sie schon keine Ahnung hätten und sich deswegen lächerlich machten, Nachhilfe in Anspruch nehmen sollten.
      War sogar in der Nacht schon gelöscht. Hihi

      Ist ja eigentlich beschämend für WON. Soche Kindereien. Die Branche zwitschert schon.

      Sorry für die Pause Daniel – ich war ein paar Tage etwas unpässlich mit einer Erkältung.

      Gruß
      Pete

      • 20 petehegrizzly@hotmail.com 17/12/2010 um 21:23

        Bevor ich das posten konnte kam erst mal der obligatorische „technische Fehler“, danach die Schließung des Forums.

        ***************************************************************

        In der ersten Reihe dieses Artikels meldet WELTonline 204 Kommentare zu diesem Artikel im Forum:

        Gescheiterte Reform (204)
        Drucken Bewerten Autor: Stefan von Borstel| 18:16

        Auf Seite 1 dieses Forums steht:

        17.12.2010,
        17:15 Uhr

        * (440)
        * (37)

        BlackStone sagt:

        Schafft endlich mehr Arbeit, von der man leben kann, dann ist Hartz V nur noch ein Randthema!

        Also 447 Daumen insgesamt. Da jeder User nur einen Daumen drücken kann ergibt sich eine seltsame Differenz.

        Ich hatte hier gefragt, ob das die Differenz zu den gelöschten Beiträgen sei oder dass der Zensor mit dem Finger an der Daumentaste spielt.

        Das wird dann schnell gelöscht.

        Merken denn die Welt-Zensoren und ihre Redaktionen nicht wie lächerlich sie sich mittlerweile machen?

        • 21 DanielCharell 24/12/2010 um 15:54

          Thanks, Pete!

          ***********************
          Allen, die dieses Blog unterstützen und unterstüzt haben,
          besonders auch an Pete (petehegrizzly), der hier über die Kommentare
          in den letzten Wochen während meiner häufigen Abwesenheit,
          zuverlässig für Aktualitäten gesorgt hat,
          Euch allen: Danke!
          Und am heutigen Nachmittag von Heilig Abend,
          ein schönes und frohes Weihnachten, wo immer Ihr auch sein mögt,
          mit allen die Euch nahestehen.

          Daniel

          ************************

      • 22 petehegrizzly@hotmail.com 01/01/2011 um 22:31

        Dir Daniel und allen hier – eingutes Neues und dass die Demokratie nicht noch mehr untergeht.
        **********************************************************

        Geht ja ganz gut los – erstaunlich was da alles so stehen bleibt.

        Lauter Fundstücke:

        http://www.welt.de/politik/deutschland/article11922661/Auf-diese-Gesichter-sollten-Sie-2011-besonders-achten.html

        01.01.2011,
        22:42 Uhr
        · (38)
        · (0)
        FAM. MUSTERMANN sagt:
        WIR WÜNSCHEN ALLEN SPRINGER MITARBEITERN EIN FURCHTBARES JAHR 2011!

        Wir, die Familie Mustermann, wünscht allen Pressehuren, Erfüllungsgehilfen, Mietmäulern, Hetzern und Löschnutten von Springer und Ihren Familien für das vor uns liegende Jahr 2011 nur das Allerschlimmste!

        Mögen Sie für Ihre schreibenden Verbrechen an der dt. Bevölkerung teuer bezahlen. Keine Krankheit ist für Sie schlimm genug, kein Siechtum ausreichend, um Ihnen nur ein wenig von dem zurück zu geben, was Sie der Zukunft von Millionen von Freunden, Nachbarn und Mitbürgern antun.

        Sie werden uns sicherlich in diesem Wahljahr noch verstärkt mit Desinformation, Hetze und Propaganda überziehen, um den Faschismus der Parteien- und Finanzdiktatur des neuen plutokratischen Europa zu Stärken.

        Wer so zielgerichtet die Freiheit, den Frieden und die Demokratie in Deutschland zerstört, den darf man wohl als gewissenlosesten Bodensatz und Abschaum dieses Landes bezeichnen.

        Ihnen allen ist unsere tiefste Verachtung sicher!

        1.01.2011,
        22:43 Uhr

        * (14)
        * (0)

        Mekel sagt:

        wir bedanken uns bei der WO, für die schnellen Kritischen Kommentar schliessungen, gegen unserer guten Regierungsarbeit
        .
        mir machen alle gleich………………Arm
        .
        uns natürlich ausgeschlossen.
        .
        und unseren besonderen Dank an unsere dummen Wähler, ihr werdet es bestimmt nicht Bereuen?????????
        .
        euere aller Mutti
        Melden
        #

        01.01.2011,
        22:43 Uhr

        * (26)
        * (0)

        ehemaliger Kunde sagt:

        Welt Onine scheint 2011 total auszuticken und jeden hier vergrellen zu wollen..überall nur 1 oder keine Kommentarmöglichkeit. Seitenweise Löschaktionen.
        Wie gut das ich mein Welt Abo gekündigt habe.
        Vergrault ruhig weiter die Leute WO-Team!
        Bring ich mein Geld lieber woanders hin tschau Welt Online!
        Melden
        #

        01.01.2011,
        22:43 Uhr

        * (0)
        * (3)

        verbissene WO-Leserin sagt:

        @WO nimmt sich die „Freiheit“ die NPD/DVU -anhänger und auch die kleinen Wilders und Sarrazzinbonsais ins neue Jahr zu begleiten . wir verprechen ausserdem ,weiterhin Themen zu veröffentlichen ,die dem gemeinem Volk aus der rechten Seele sprechen. Wir wünschen ihnen eine braune Zukunft und ein ausländerfreies Deutschland. Deutschland den deutschen Deutschen und guten kinderlieben Christen
        In diesem Sinne “ Aufpassen Kameraden, !!!!!!!!!! und 2 Backen sind nicht immer ein Gesicht!!!!
        Melden
        #

        01.01.2011,
        22:43 Uhr

        * (11)
        * (0)

        Kritiker28 sagt:

        Zensiert ihr wieder? Was bringt es euch an Prämien?
        .
        Gerade die Nahles. Man kann ja verstehen, dass sie mehr Geld verdient und deshalb der Mann in Vaterschaftsurlaub geht. Dass sie es aber macht, um nicht in der SPD geschasst zu werden, spricht Bände.
        .
        Lindner hat sich sowieso ausgebootet mit seinen Aussagen zum Thema ALG 1 ab 50. Daher Pro Westerwelle, pro <3% FDP
        .
        Und liebe WON, ihr habt René Stadtkewitz von Der Freiheit vergessen. Wenn schon, denn schon.
        Melden
        #

        01.01.2011,
        22:43 Uhr

        * (11)
        * (2)

        Camilla sagt:

        ehemaliger Kunde sagt:
        Welt Onine scheint 2011 total auszuticken und jeden hier vergrellen zu wollen..überall nur 1 oder keine Kommentarmöglichkeit. Seitenweise Löschaktionen.
        ——————————
        Feiertage. Das normalisiert sich schon 🙂
        (das mit dem loeschen geht natuerlich weiter, aber in bekanntem Rahmen)
        Hallo opi BUSSSSIIIIIII 😉
        Melden
        #

        01.01.2011,
        22:43 Uhr

        * (8)
        * (0)

        FAM. MUSTERMANN sagt:

        SPRINGER

        HASS, WUT, ANGST, HYSTERIE, TERROR UND SPALTUNG

        Christen gegen Moslems
        Moslems gegen Juden
        Arbeitnehmer gegen Arbeitslose
        Geringverdiener gegen Hartzer
        Männer gegen Frauen
        Zeitarbeiter gegen Minijobber
        Rentner gegen Pensionäre
        Alte gegen Junge
        Linke gegen Rechte
        Raucher gegen Nichtraucher
        Versicherte gegen Privatversicherte
        Deutsche gegen Ausländer
        Westdeutsche gegen Ostdeutsche

        usw. usf.

        100% Hetze und Propaganda um Euch die Gehirne zu waschen und Euch zu verdummen, um die Gesellschaft und die Familien zu zerstören und Euch zu versklaven.
        Melden
        #

        01.01.2011,
        22:44 Uhr

        * (19)
        * (0)

        medienfuzzy sagt:

        Die Hälfte der Kommentare wurde soeben gelöscht. Welchen Sinn mach das???
        Melden

  11. 23 Kritischer Bürger 23/11/2010 um 09:59

    Ich habe zu diesem Artikel

    http://www.welt.de/debatte/article11148187/Der-Westen-und-das-hoehnische-Lachen-der-Islamisten.html

    Jetzt 3 Mal diesen Kommentar eingestellt, der m.E. nichts anstössiges beinhaltet:
    —–
    In dem Artikel werden jetzt die Ansichten und Einsichten als gut und nötig hingestellt (und das sind sie zweifellos auch), die dem Normalbürger jahrelang unter Hinweis auf die „Political Correctness“ verboten wurden.
    Und ein Großteil der im Artikel geäusserten Meinung wäre (auch und gerade hier auf WO!!!) in Nullkommanix gelöscht worden.
    Fazit: Alles gut und schön, die Ansichten des Artikels haben viele Bürger schon seit Jahren, durften sie aber nicht äussern…
    —–
    Ergebnis: 3 Mal sofort gelöscht. Kommentieren in WELT ONLINE ist wirklich sinnlos, da der Zensor selbst die kleinste Kritik mit der Löschtaste beantwortet. 😦

    • 24 petehegrizzly@hotmail.com 23/11/2010 um 21:01

      http://www.welt.de/politik/ausland/article11179433/Nordkorea-und-0-0001-Millimeter-zum-Militaerschlag.html

      23.11.2010,
      20:47 Uhr
      · (0)
      · (0)

      petethegrizzly sagt:
      Selbst Anmerkungen zu umgefallenen Reissäcken werden nunmehr gelöscht hier. Müssen die Zensoren hier sich so lächerlich machen oder handeln die auf höheren Befehl.
      Die Verhinderung der Öffentlichen Meinung ist übrigens ein Straftatsbestand.
      Und die Nettiquette hier etwas zum Scherzen.

      – gelöscht – blitzschnell
      —————————————————————-

      Und plötzlich war er wieder drin – ein Geniestreich der Technik bei der Handhabung von Forenseiten – grins

      23.11.2010,
      20:42 Uhr
      · (4)
      · (0)
      petethegrizzly sagt:

      Es fallen zur Zeit wieder unglaublich viele Reissäcke in Peking um zur Freude der hungrigen Medien.

      – und wieder weg –

      Also heute drehen die Löscher fast durch, vielleicht spielen die „wer löscht wie viel in welcher Zeit –
      —————————————————————-

      • 25 petehegrizzly@hotmail.com 24/11/2010 um 23:18

        · http://www.welt.de/politik/deutschland/article11193667/Angela-Merkel-pruegelt-boese-auf-die-Gruenen-ein.html?wtmc=Newsletter.NL_Weltbewegt
        ·
        · 24.11.2010,
        21:39 Uhr
        o (0)
        o (0)
        petethegrizzly sagt:

        Ich bin für Olympia – muss ich deswegen aber zustimmen, dass die Organisierer versuchen, die Bauern und Landbesitzer in und um GAP platt zu machen?
        Ich bin für die (bessere) Bahn – muss ich deswegen auch für einen Wahnsinn wie S21 sein?
        Ich bin Christ – muss ich deswegen für die CDU stimmen?
        Ich bin Deutschland gegenüber loyal – muss ich mich von dessen Bürokratie deswegen ausplündern lassen?
        Ich bin für die Demokratie – muss ich mich deswegen als Stimmvieh missbrauchen lassen und muss sich deswegen mein Bundestagsabgeordneter als Hinterbänkler zum Abnicker entwürdigen lassen?
        Einen platten Witz über Weihnachten und die zugehörige Adventszeit kann nur eine atheistische Kanzlerin ablassen, der das Christentum bei Parteitagsreden für beschwörende Appelle noch gut genug ist.
        Vielleicht nutzt sie mal die segensreiche Adventszeit zur Besinnlichkeit. Wir Christen erwarten den Erlöser in dieser Zeit und wir beten mittlerweile in großer Anzahl darum von dieser Kanzlerin erlöst zu werden.

        – gelöscht –
        ————————————————

        fundstück

        · 24.11.2010,
        21:40 Uhr
        · (0)
        · (0)
        Billy the Shit sagt:
        WO-Zensoren, die schlecht bezahlten Internetklofrauen

        • 26 petehegrizzly@hotmail.com 08/12/2010 um 23:03

          http://www.welt.de/sport/fussball/article11451418/Sammer-kritisiert-falschen-Trend-bei-der-WM-Vergabe.html

          08.12.2010,
          18:26 Uhr
          · (0)
          · (0)

          petethegrizzly sagt:
          Die Arroganz von Herrn Motzki ist schon sagenhaft. Der sollte daran denken, dass er ein Offizieller des DFB ist, dem eine solche Wertung überhaupt nicht zusteht. Das wäre als wenn ein Ministerialdirektor im Außenministerium offiziell die Weltpolitik kommentierte.
          Wenn der Herr Stinkeberg etwas sagt, dann nimmt das keiner ernst. Übrigens hat der in Katar auch schon – wenn auch nicht lange – einige Dollars verdient. Die haben ihn allerdings nachhause geschickt weil er nicht bereit war seinem Sport professionell nachzugehen. Deswegen wahrscheinlich die Retourkutsche.
          – gelöscht –
          ————————————————————-

          – Fundstück –

          http://www.welt.de/debatte/kommentare/article11476279/Fuer-den-Euro-muss-Merkel-die-Kanzlerschaft-riskieren.html

          08.12.2010,
          19:21 Uhr
          · (0)
          · (0)
          Pressehuren sagt:

          SPRINGER
          .
          BILD UND WELT
          .
          . 100% PROPAGANDA, DESINFORMATION, LÜGEN, HETZE UND ZENSUR
          .
          DIE PRESSEHUREN VON SPRINGER
          .
          SIND DIE GRÖSSTE GEFAHR
          .
          FÜR FRIEDEN, FREIHEIT UND DEMOKRATIE
          IN DEUTSCHLAND!

          http://www.welt.de/wirtschaft/article11470800/Juncker-wirft-Deutschland-uneuropaeische-Art-vor.html

          · 08.12.2010,
          19:48 Uhr
          o (0)
          o (0)

          petethegrizzly sagt:
          EU – rund 500 Millionen Menschen
          BRD – rund 80 Millionen Menschen
          Luxemburg – rund 500 Tsd.
          Der Herrscher über 1 °/°° der europäischen Bürger führt die große Klappe zu dem was uneuropäisch ist. Was hat Luxemburg denn in den letzten Jahrzehnten für Europa getan außer in finanziellen Dingen abzuzocken und ausländischen (nicht nur deutschen) Bürgern Gelegenheit zu geben, Steuern zu hinterziehen und die Gemeinschaft zu bescheißen.
          Ein Musterbeispiel europäischen Verhaltens!
          · 49
          Hurra – ich durfte bleiben. Wahrscheinlich waren die Löscher durch die Menge der Kommentare überfordert.
          ————————————————————-

          Fundstück
          08.12.2010,
          20:45 Uhr
          · (1)
          · (0)

          pepino sagt:
          Übrigens: Irland ist gestern nachträglich aus der Griechenland-Hilfe ausgestiegen und finanziert auch den Rettungsschirm nicht mehr mit. Damit wird die Quote Deutschlands an der Griechenland-Hilfe größer als der deutsche EZB-Anteil. Und das Volumen des Rettungsschirms ist geschrumpft. Und mit jedem Land, das unter den Schirm schlüpft, wiederholt sich das, weil diese Länder als Zahler ausfallen. Über eine Aufstockung des Rettungsschirms auf 1,5 Billionen muß man gar nicht mehr reden. Man darf sich Gedanken darüber machen, wie das ursprüngliche Volumen wieder dargestellt werden soll. Wurde gerade gelöscht, soll wohl geheim bleiben

      • 27 petehegrizzly@hotmail.com 25/11/2010 um 23:29

        http://www.welt.de/sport/fussball/bundesliga/werder-bremen/article11210321/Bei-Werder-Bremen-gibt-es-nur-noch-Magerkost.html

        25.11.2010,
        22:37 Uhr
        · (0)
        · (0)

        petethegrizzly sagt:
        Man darf nicht verkennen dass im SVW mehr Substanz steckt als in vielen anderen Vereinen. Die Strukturen sind geordnet, die Finanzen überschaubar. Und nicht zu vergessen sind die Fähigkeiten die Schaaf als wirklich einer der besten Trainer Deutschlands aufweist.
        Fragen neugieriger Kommentatoren hier nach dem eingenommenen Geld der letzten Jahre gehören in die Hauptversammlung. Außerdem werden Finanzen publiziert. Das als Schmähruf hier nutzen zu wollen halte ich für gründlich daneben.
        Wir werden erleben, dass die bereits abgeschriebenen Vereine wie der SVW, S04 oder der FCB schon noch dahin kommen wo sie hingehören. Und das ist oben!
        Ein FCB-Fan

        – hat wohl Nachtschonung –

        Seit dem 21. 11. werden meine Kommentare, wenn sie denn stehen blieben, nicht mehr im Profil festgehalten – auch eine Art des Aushungerns.

        • 28 petehegrizzly@hotmail.com 28/11/2010 um 20:24

          http://www.welt.de/politik/ausland/article11272593/Westerwelle-aggressiv-Merkel-
          hi daniel, unten noch ein fundstück. meine beiträge seit dem 21.11. sind mit einem schlag plötzlich drin – smile – nachdem ich per e-mail in der chefredaktion druck gemacht hatte.

          du musst dir ja den zwitter vorstellen – dein profil bleibt, deine beiträge werden unterschlagen.

          bin ab morgen auch weg bis 7.12. – denke aber, dass andere die fahne hoch halten
          *****************************************************

          pragmatisch.html?wtmc=Newsletter.NL_Weltbewegt

          – fundstück –

          28.11.2010,
          20:59 Uhr
          · (0)
          · (0)
          Luxman sagt:
          Hallo zusammen,
          wie hier wieder wegzensiert wird, das ist nicht mehr Normal! Merkt Euch eines ihr WELT-Online Ahmadinedschad Jünger, wir sind hier in Deutschland und nicht im Iran, China oder Nordkorea! Entweder ihr verhaltet euch, wie es sich in einer Demokratie gehört, oder ich stelle meine Beiträge immer wieder auf das Neue ein! Verlaßt Euch drauf, das kann ich bis zum Sankt Nimmerleinstag so machen, ich habe alle Zeit der Welt! Durch solche Demokratiefeindlichen Elemente fühle ich mich grundsätzlich herausgefordert! So long…

      • 29 petehegrizzly@hotmail.com 06/12/2010 um 21:05

        http://www.welt.de/politik/deutschland/article11424018/CSU-General-bezeichnet-Gruene-als-Protestsekte.html

        · 06.12.2010,
        18:34 Uhr
        o (0)
        o (0)

        petethegrizzly sagt:
        Ich vermute dass Dobrindt noch zu jung ist um sich an Amigo-Zeiten zu erinnern, die übrigens nie aufgearbeitet wurden. Vor der eigenen Türe kehren und endlich mal erklären was das Programm der CSU sein soll anstatt sich einen Vorsitzenden zu leisten der jeden Tag eine Kehrtwende produziert. Was sagte die amerikanische Diplomatie doch lt. Wickileaks? S`hofer……Unberechenbar!
        · – gelöscht –
        ·
        · 06.12.2010,
        20:32 Uhr
        – wieder gelöscht –

        bei mir ist die Löschung ja obligatorisch

        ein user hatte gepostet: wenn er Recht hat (Dobrindt) hat er Recht (im Sinne des Artikels) – gelöscht – das hat er moniert – gelöscht –

    • 30 Prinzeisenherz4 23/11/2010 um 23:11

      Im Westen bzw. bei WO nichts NEUES!
      Von 10 Beiträgen, die von mir sind, werden 8 gelöscht! Und da habe ich noch Glück!
      Nach 23:00 Uhr hatte man in naher Vergangenheit noch die Chance es wenigstens bis zum Morgen zu schaffen nicht gelöscht zu werden. Jetzt sperrt man einfach die Beiträge von WO! Und entschuldigt sich noch dafür …! Wenn, ja wenn das Ganze nicht so ernst wäre, müsste man glatt darüber lachen!
      Warum die das bei WO machen … darauf gibt es wahrscheinlich mehrere Antworten! Doch egal, welche das auch sein werden, Meinungsfreiheit Ade. Und es kommt die Zeit, dann wird es noch schlimmer, und das ist von mir und auch einigen anderen, keine Schwarzmalerei!

      Deutschland schlafe weiter …, und die ein paar Frühaufsteher und Durchblicker machen wie man sagt, leider den Kohl auch nicht fett!

      Zum Abschluss noch von mir ein ironischer Beitrag über Merkel bei WO, der allerdings nur ein paar Minuten bis zum Löschen standhielt!

      Also!
      „Ich hatte heute Nacht einen Albtraum! Ich wachte schweißgebadet auf. Ich träumte, Merkel hätte schon vor dem Fall der Mauer Moslems eingeschleust!“ … Mein Gott, wenn das stimmt!!!“
      smile!

  12. 32 Rabbi71 21/11/2010 um 17:55

    So, da bin ich mal wieder…

    Nachdem WO die Kommentarfunktion zu „Finanzhilfe für Irland“ geschlossen hat, habe ich eben zu Wasserrohrbruch in Lübeck (Lübecker ohne Wasserversorgung) kommentiert, daß Wassernetze eben marode werden, wenn man die Wasserversorgung privatisiert.

    Ich war für verstaatlichen (wieder den Kommunen zuführen). Im übrigen schlug ich vor, die verantwortlichen Manager nebst der Politiker, die den Iren jetzt so viel Geld schenken (Irland erhält 100 MRD EUR; bei sehr großzügig geschätzten 10 Mio Iren sind das 10.000 EUR pro Kopf – mein Weihnachtsgeld fällt dagegen sehr dürftig aus) in der Ostsee zu ersäufen. Kann jemand verstehen, warum die meinen Kommentar gelöscht haben?

    • 33 petehegrizzly@hotmail.com 21/11/2010 um 22:55

      Es sind rund 4 Millionen Iren auf der Insel. 80 Milliarden aus dem Rettungsschirm werden angenommen – also pro Iren 20.ooo Euronen. Das ist gleich groß wie unsere pro Kopf-Verschuldung in der BRD. Und das nach Wiederaufbau und Wiedervereinigung.

      Wann können dies 80 MIa zurückfließen? Oder haben wir grad Irland gekauft?

      Das Löschen hat damit zu tun, dass WO ein (potemkinsches) Bild vorgaukeln will dem deine Frage nicht entspricht.

  13. 34 Philipp Richardt 16/11/2010 um 20:00

    Hallo an alle,

    ich habe hier einen Leckerbissen. Kurz bevor der Post gelöscht wurde habe ich ihn gesichert (Bildschirmausdruck vorhanden).

    „16.11.2010,
    20:43 Uhr
    • (1)
    • (0)
    Der Hansi sagt:
    Der interessante Artikel „Merkel will den Aufschwung vor den Iren retten“ ist mittlerweile gelöscht. Durch den Zurück-Button im Browser habe ich folgende Adresszeile erhalten:
    http://www.welt.de/politik/ausland/article10970613/BITEE-SO-NICHT-PUBLIZIEREN-Merkel-will-den-Aufschwung-vor-den-Iren-retten.html
    BITEE-SO-NICHT-PUBLIZIEREN
    Warum denn nicht so publizieren liebe WO-Zensoren?
    Lesen kann man ihn übrigens im „Gelben Forum“!“
    *****************************************************
    Ich komme aus den Staunen nicht heraus. Dieser Post fand sich übrigens im Artikel: „Die Kanzlerin entwickelt Klarheit und Entschiedenheit“.

    Anbei der Link zum gesicherten Artikel.
    http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=192308

    Viele Grüße,
    Philipp.

    • 35 Philipp Richardt 17/11/2010 um 08:36

      Moin,

      ich habe hier noch etwas zum selben Thema:

      „17.11.2010,
      09:15 Uhr
      • (2)
      • (0)
      gigacard sagt:
      Nur wenige Stunden war der Bericht online. Jetzt ist er nicht mehr zu finden, noch nicht einmal im Cache von Google.Der Original-Report, in der http://www.welt.de welcher nur für wenige Stunden das Licht der Öffentlichkeit erblickte, bevor er wieder zurückgezogen wurde.Der Vorgang wirft ein furchtbares Licht auf die Zukunft des Journalismus in der Euro-Zone.sehr viele gelang es gerade noch rechtzeitig, eine Kopie des zensierten Artikels zu machen. Lesen Sie hier, was den Lesern auf welt.de vorenthalten wird. >>(Kopieren Sie das Werk rasch)<< denn es könnte es in Kürze untersagt werden, das Original zu veröffentlichen: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/6802-transferunion-welt-zensiert-artikel wen dieser Artikel nicht mehr auf http://www.mmnews. nicht mehr Vorhanden ist bitte mal danach Fragen. Kopiert haben es sehr viele schon.Es gibt nur zwei Gründe für Zensur
      1. Jugendschutz
      2. Schutz von kriminellen Vereinigungen.
      Denn würde die tatsächliche Wahrheit ans Licht kommen wäre es ja ihr Ende"

      Viele Grüße,
      Philipp.

      • 36 DanielCharell 17/11/2010 um 23:11

        Hi Phillipp, gut aufgepasst, danke! – Der Artikel scheint zwar derzeit wieder Online zu sein, aber vernutlich nur aufgrund weiter Empörung und da er den Weg ohnehin schon in die Tiefen des Netz´ gefunden hatte, und also umumkehrbar wurde.
        Interessant ein Kommentar von „CH Bub“:

        Unter:
        http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/6802-transferunion-welt-zensiert-artikel

        >>>>>#395 CH Bub 2010-11-17 23:54
        Transferunion? Ihr Deutschen könnt einem richtig leid tun, nachdem Ihr seit kurzem die Raten für WK1 fertig bezahlt habt, WK2 noch zig Jahrzehnte läuft, euren Osten mittles MIA Zahlungen stabil gepeppelt habt kommt nun noch das „Atlasprojekt“ Transferunion auf Euch zu und kaum beginnt Ihr nur zu „murren“ hängt man Euch ein Oberlippenbärtchen an und anschliessend dürft Ihr (wieder) nur schweigen und zahlen….für korrupte und unfähige. Echt unfair, unverhältnismäs sig und abgedroschen nach meinem Rechtsverständn is.<<<<<

        • 37 petehegrizzly@hotmail.com 24/11/2010 um 17:01

          Ich habe mir mal die Mühe gemacht, alle Forumsbeiträge abzulichten zum u.a. Artikel, der nach relativ kurzer Zeit geschlossen wurde.

          Macht Euch selber ein Bild. Jedenfalls passt es zum Fundus.

          *************************************************************

          http://www.welt.de/politik/deutschland/article11175789/Unions-Politiker-will-Pressefreiheit-einschraenken.html?wtmc=plista

          Wegen Terrorgefahr
          23.11.2010
          Unions-Politiker will Pressefreiheit einschränken
          Angesichts der hohen Gefährdungslage solle die Presse zu Zurückhaltung verpflichtet werden, fordert der Unions-Rechtsexperte Siegfried Kauder.

          ———————————————————–
          Liebe Leser, die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde abgeschaltet. Wir bitten um Ihr Verständnis.
          *************************************************************

          Kommentare (40)
          · Zum neuesten Kommentar
          · Zurück
          · 1
          · 2
          · 3
          · 4
          · Weiter

          · 23.11.2010,
          14:44 Uhr
          o (631)
          o (16)
          Alice v.Kettler sagt:
          Sag ich doch: Unsere Politiker sind nicht mehr in der Lage dieses Land verantwortlich zu führen. Wir brauchen Profis und keine überbezahlten Abgeordnete in Berlin!
          Was haben Sie sich denn heute reingezogen Herr Kauder?
          Melden

          · 23.11.2010,
          14:46 Uhr
          o (698)
          o (17)
          ich sagt:
          ich schlage ausserdem redeverbot an stammtischen vor. möglicherweise lauscht ja ein terrorist am nebentisch…

          · 23.11.2010,
          14:47 Uhr
          o (434)
          o (20)
          Er redet wie immer dummes Zeug sagt:
          Nun, dieser Kauder sagt vieles bis der Tag vorbei ist. Das meiste ist Mist, wie man sich in den vielen Talk-Shows dieses Herrn überzeugen konnte.

          · 23.11.2010,
          14:48 Uhr
          o (384)
          o (71)
          weschne sagt:
          Wen wunderts
          Kauder ist in der CDU von Baden-Württemberg verwurzelt. Ich sage nur – Stuttgart 21 – Wasserwerfer – Demonstrant verliert Augenlicht – Mappus …
          Wir werden in BW gerade an den neuen Politstil von Mappus und Kollegen gewöhnt.
          Vielleicht läst sich dieser Trend hin zu weniger Freiheit, weniger Demokratie bei den Landtagswahlen 2011 noch abwehren.
          · 23.11.2010,

          14:50 Uhr
          o (324)
          o (10)
          Fingerzeig sagt:
          Selten so einen Müll gelesen. Seit die Washington Post über das potenzielle Anschlagsziel Reichstag berichtete, wurde dieser Ort womöglich zum sichersten Deutschlands. Ich denke mal, es hat eher abschreckende denn inspirierende Wirkung. Der Vorwurf an sich ist schon skuril. Als wenn ich meinem Hammer vorwürfe, dass er tatsächlich Nägel versenkt 😉

          · 23.11.2010,
          14:53 Uhr
          o (289)
          o (7)
          !!! sagt:
          Einschränken…?
          Einschränken weiterführen und verschärfen, würde ich sagen.
          Das Kanzleramt verteilt schon lange Maulkörbe.

          · 23.11.2010,
          14:56 Uhr
          o (144)
          o (288)
          pressco sagt:
          Nachrichtenverbot, Rauchverbot, Überholverbot… na ja, in der Sache hat er allerdings recht..
          · 23.11.2010,
          14:57 Uhr
          o (280)
          o (6)
          Ser Joe sagt:
          Man koennte auch noch die Wahlen abschaffen und das Ganze Spektakel den Umfrageinstituten ueberlassen.
          Die sind doch absolut vertrauenswuerdig – oder?

          · 23.11.2010,
          14:58 Uhr
          o (299)
          o (5)
          KD sagt:
          Und die Presse gehorcht!!!
          Oder erlebe ich morgen einen Aufschrei der Entrüstung im Deutschen Blätterwald?
          Wohl nicht.

          · 23.11.2010,
          14:59 Uhr
          o (279)
          o (4)
          alles verrammeln! sagt:
          Könnten wir dann auch gleich unverzüglich zum Ausnahmezustand einschliesslich Versammlungsverbot und Ausgangssperren übergehen?
          #
          Wahlkampf würde dann auch ausfallen, da unter den Notstandsgesetzen jegliche Wahlen ausfallen!
          #
          Wäre das in ihrem Sinne Herr Kauder?

          · 23.11.2010,
          14:59 Uhr
          o (228)
          o (3)
          Sebastian-Maximilian sagt:
          „Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen“
          Peter Scholl-Latour
          Aber das Internet ist eine große Gefahr für „die 200 Reichsten“, weil man es nicht gleichschalten kann wie die Massenmedien, da es asymetrisch ist…jeder kann Sender und Empfänger zugleich sein gegenüber Zeitungen, TV und Radio, wo man nur Empfänger ist.
          Man kann sofort vergleichen, ergebnisoffene Kontroversen führen mit Jedermann auf der Welt. Lügen der Massenmedien werden in Echtzeit demontiert.
          Schützt das freie Internet, es ist der historisch Weg zur wirklichen Demokratie und Meinungsfreiheit.

          · 23.11.2010,
          15:01 Uhr
          o (265)
          o (2)
          gast sagt:
          Ah, jetzt geht es los… die Pressefreiheit – die Säule der Demokratie – wird der Tugend des Terrors geopfert – frei nach Robespierre.

          · 23.11.2010,
          15:02 Uhr
          o (127)
          o (9)
          Stoppt Neo-Liberale sagt:
          Die Neo-Liberalen beherrschen schon genug die Presse.
          ..
          Von dieser Seite sind nur Frontalangriffe auf unser Grundgesetz
          noch zu vermelden .
          Es ist halt für Politik verdammt schwer mit Bürgerrechten zu leben, dabei wettern sie gegen Schurkenstaaten.
          Wenn euch unsere Verfassung ( GG) nicht passt zieht in den Iran

          · 23.11.2010,
          15:05 Uhr
          o (114)
          o (3)
          Kauder_welsch sagt:
          Im Prinzip folgt der gesamten Entwicklung der letzten Jahre und als Sturmgeschütz der Demokratie sind Medien schon lange nicht mehr aufgetreten. Ich denke aber, dass es Dank Internet genügend Aufklärung geben wird. Wenn die alt eingesessenen Medien vor Kauder & Co einknicken, müssen andere Medien ran. Wer weiß, vielleicht ist die Zeit reif für frischen Wind auch im Medienbereich.
          Was Kauder & Co betrifft denke ich, dass solche Politiker sofort suspendiert gehören. Sie gefährden die Demokratie, denn freie Berichterstattung lässt sich bei uns nicht einfach einschränken

          · 23.11.2010,
          15:05 Uhr
          o (139)
          o (2)
          Alfred sagt:
          So ein Quatsch.
          .
          Wenn man Erkenntnisse des Geheimdienstes in der Zeitung nachlesen kann, ist es keine Presseproblem, sondern ein Problem des „Geheimdienstes“.
          Vielleicht konnte auch ein Politiker Geheimnisse nicht für sich behalten.

          · 23.11.2010,
          15:06 Uhr
          o (71)
          o (2)
          gast sagt:
          Ist schon klar, sonst könnten wir fragen, warum sie es haben geschehen lassen, wo es doch selbst die Presse vorher wußte.

          · 23.11.2010,
          15:07 Uhr
          o (47)
          o (15)
          old man sagt:
          Ob die Bekanntgabe vermuteter Anschlagsziele richtig ist und mit dem Informationsauftrag der Presse begründet werden kann, halte ich für sehr verwegen-seltsam wenn man als Bürger an die Verantwortungspflicht von Chefredakteuren appeliert, insbesondere in einer solchen Ausnahmesituation, dann mit „Keule“ Pressefreiheit zu antworten, halte ich für abwegig.

          · 23.11.2010,
          15:16 Uhr
          o (142)
          o (3)
          asterix sagt:
          …so langsam frage ich mich, wer sich damals eigentlich mitr wem wiedervereinigt hat?
          BW im Innern. Abschaffen der Pressefreiheit?
          Es wird Zeit auf die Straße zu gehen.
          Wehret den Anfängen!
          Zum Glück gibt es noch einige Standhafte wie Frau Leuthauser-Schnarrenberger. Aber wie lange können sie noch Standhalten?
          Man hält das alles ja nicht für möglich. Und genau das ist der Fehler.
          Alle Montags nicht arbeiten gehen und auf der Strraße demonstrieren.

          · 23.11.2010,
          15:17 Uhr
          o (149)
          o (1)
          Nun sagt:
          Jetzt gehts los hier…
          Der eine will die BW im inneren,
          der andere mehr (online) Überwachung,
          der nächste will die (angeblich vorhandene) Pressefreiheit weiter einschränken…
          Wo leben wir hier?
          In China, im Iran…?
          Ist Kriegszustand, ist der Notzustand ausgerufen, oder was?

          · 23.11.2010,
          15:21 Uhr
          o (164)
          o (14)
          Germanicus sagt:
          Pressefreiheit ? – Wir haben keine Pressefreiheit in Deutschland. Sarrazin erst deckte auf, dasss Multikultur und Integration in Deutschland gescheitert sind. Die Medien folgen dem Sprach-und Denkverbot der Political Correctness.Sie folgen den Parteien ,die ihre Programmsprache dem Bürger auszwingen. Betrug und Heuchelei war die deutsche Berichterstattung über Gefahren und Belastungen durch den Islamismus . Kauder soll schweigen – denn der will dreist den primitiven DDR-Verlautbarungsjournalismus- Pfui !

          · 23.11.2010,
          15:23 Uhr

          o (120)
          o (12)
          Politquatsch sagt:
          Da haben wir es jetzt zeigt der Staat sein wahres Gesicht.

          · 23.11.2010,
          15:24 Uhr
          o (115)
          o (1)
          Wolfgang R. sagt:
          Ja…ja der kleine Kauder.
          Vertritt schon sehr seltsame Ansichten :
          – will seine Nebeneinkünfte nicht veröffentlichen aber verliert dann Gott sei Dank vor dem höchsten deutschen Gericht.
          – kämpft gegen den Ankauf von Steuerhinterzieher – CD`s
          – will jetzt der Presse einen Maulkorb verpassen.
          Mal sehen was noch alles kommt !

          · 23.11.2010,
          15:26 Uhr
          o (80)
          o (1)
          Fritz sagt:
          LOL, es gibt offensichtlich wirklich gar nichts, wozu nicht einem Konservativen Politiker eine Einschränkung der bürgerlichen Rechte dieses Landes einfällt. Diese Leute nennen sich bürgerlich? Lächerlich ist das!
          Und das beste daran: Wie man an den Kommentaren hier sieht, klatscht mancher zu diesem Mumpitz auch noch Beifall. Unglaublich!

          · 23.11.2010,
          15:27 Uhr
          o (55)
          o (3)
          Beobachter1983 sagt:
          Offensichtlich sollte man einige der geneigten WO-Leser nochmal explizit darauf hinweisen, dass Siegfried Kauder (CDU) nicht Volker Kauder (CDU) ist. Letzterer ist der große Bruder des hier zitierten.

          · 23.11.2010,
          15:28 Uhr
          o (46)
          o (2)
          Klarstellung sagt:
          Achtung!
          Siegried Kauder ist nicht Volker Kauder.
          Diesen hier kenne ich nicht.
          ABER die Idee an sich ist schon aberwitzig. Ich hoffe, die freie Presse bleibt standhaft.

          · 23.11.2010,
          15:31 Uhr
          o (32)
          o (7)
          Chisum sagt:
          So soll die hohe Gefährdungslage in Deutschland abgebaut werden?
          Was sind das eigentlich für Luschen bei derCDU??
          Ich denke, die wollen knallhart sein und ihr Land beschützen?
          Da kann ich ja gleich meine Oma losschicken. Macht es so wie ich früher …. erst gibt’s was auf’s die zwölf, dann wird ein Kippchen geraucht und dann werden Fragen gestellt….

          · 23.11.2010,
          15:33 Uhr
          o (86)
          o (3)
          Politikverdruss sagt:
          Es ist einfacher ein Volk in Angst zu regieren, als Demokratie auch lebhaft auszuleben. Pfui!

          · 23.11.2010,
          15:34 Uhr
          o (43)
          o (8)
          verwirrt sagt:
          Ist es denn nicht eventuell genau DAS, was die „Terroristen“ wollen?
          Dass wir uns selbst terrorisieren?
          So böse es klingt, allerdings ist bishe rnichts geschehen außer Panikmache, dass ein großteil der Bevölkerung ein permanentes Unwohlsein im Hinterkopf hat, öffentliche Gebäude abgesperrt sind, wichtige (aus dem Ruder laufende (politische)) Themen ignoriert werden, und nun die Presse eingeschränkt wird?
          Ich denke, ein Anschlag ist eine sehr schlimme Sache – allerdings langfristig gesehen schaffen es „diese Terroristen“ mir eher den Frieden im eigenen zu Hause zu nehmen…

          · 23.11.2010,
          15:34 Uhr
          o (55)
          o (114)
          Pro West sagt:
          Das eigentlich Beunruhigende ist, dass genau diejenigen, die jetzt am lautesten schreien, dass der Staat die Pressefreiheit einschränkt, vorwiegend links wählen würden, wo man es mit der Pressefreiheit gleich dreimal nicht so genau nimmt. Ich fand immer die Leute lustig, die schwarz-gelb vorwerfen, sie würden eine neue Stasi errichten, und um dies zu verhindern müsse man grün, wenn nicht gar linksextrem wählen. Die Bedrohung durch Terroranschläge sei nur erfunden, um die Rechte der Bürger zu beschneiden (und dieser Tenor wiederholt sich endlos oft in allen Kommentarbereichen).
          Dass Islamisten Terroranschläge verüben ist zwar unbestreitbare Tatsache, wird aber trotzdem igoniert und man verlässt sich auf seine Paranoia vor dem bösen Staat. Dass es im real existierenden Sozialismus ähnlich wenig überhaupt jemals eine Pressefreiheit gab wie in muslimischen Ländern, scheint da nicht zu stören.
          .
          Man dreht sich die Wahrnehmung so lange zurecht, bis das Ergebnis stimmt: mehr links!

          · 23.11.2010,
          15:35 Uhr
          o (83)
          o (4)
          misstrauisch sagt:
          Allein für diesen Vorschlag sollte man dem Herrn sofort sein Mandat entziehen

          · 23.11.2010,
          15:36 Uhr
          o (67)
          o (2)
          user81 sagt:
          Das wäre nicht nur der Anfang vom Ende der Pressefreiheit, sondern auch der Meinungsfreiheit!
          Das hätte Kauder wohl gern, denn das wäre der erste Schritt, erst dürfen sie nicht mehr darüber berichten, dann nicht mehr jenes und auf ein mal hat man staatlich kontrollierte Medien…
          Es reicht schon, dass Politiker in Aufsichtsräten der Öffentlich / Rechtlichen sitzen, da haben sie schon viel zu viel Macht über die Meinungsbildung…

          · 23.11.2010,
          15:38 Uhr
          o (56)
          o (3)
          Totale Kontrolle sagt:
          Totale Kontrolle

          · 23.11.2010,
          15:43 Uhr
          o (80)
          o (2)
          mann_69 sagt:
          ….wehret den anfängen!!!!! ….oder ist es schon zu spät??????

          23.11.2010,
          15:44 Uhr
          o (73)
          o (0)
          TheZeitungsleser sagt:
          Deutschland braucht nicht weniger, sondern mehr Pressefreiheit. Wenn immer mehr Freiheitsrechte beschnitten werden, taugt das Land bald nichts mehr und dann gibt es auch keinen Grund mehr sich dafür besonders zu engangieren.

          · 23.11.2010,
          15:49 Uhr
          o (40)
          o (15)
          Angelika sagt:
          Solange ausgerechnet, wie kürzlich, Politiker potentiell gefährdete Orte beim Namen nennen, braucht man der Presse keinen Maulkorb anzulegen!
          Fakt ist hingegen, dass tatsächlich viele Journalisten ohne Verstand munter drauflos plaudern, ohne sich der möglichen Konsequenzen ihrer Berichterstattung bewusst zu sein. Das ist keine Frage des objektiven Reports sondern des persönlichen Intellekts. Mit anderen Worten: wer Hirn hat weiß, was man wann sagen kann und wan man besser schweigen sollte…

          · 23.11.2010,
          15:50 Uhr
          o (78)
          o (2)
          TomTom sagt:
          Zustände wie im Kommunismus……….jaja, welche Politik liest oder hört gerne von ihren eigenen Fehler in welcher Dimension auch immer.
          Freie Meinungsäusserung, Rechtsstaat, Pressefreiheit, Demokratie……leere Worte.
          D lebt schon lange nicht mehr einer Demokratie, sondern in einer Oligarchie, einem Parteienstaat. Die Meinung des Volkes zählt nicht mehr.

          · 23.11.2010,
          15:52 Uhr
          o (62)
          o (1)
          hau den Lukas sagt:
          wieder mal typischer CDU Kauder-welsch. Damit die Terrorgefahr nicht weiter ansteigt sollte besser die Redefreiheit von Unions Politikern wie den beiden Kauder Brüdern eingeschränkt werden. Einfach unsäglich deren hysterisches Gekeife in der letzten Zeit. Nachdem die Überwachungskrake ELENA (vorerst) gescheitert ist versucht man nun so schnell wie möglich wieder die Vorratsdatenspeicherung einführen. George Orwells utopischer Roman „1984“ lässt grüßen. Obwohl so „utopisch“ ist der gar nicht mehr.

          · 23.11.2010,
          16:03 Uhr
          o (41)
          o (38)
          HanniundNanni sagt:
          Nichts dagegen zu sagen, da der Größte Teil der Presse ja eh politisch angehaucht ist. wer sich informieren will der hört auch alles übers Web

          · 23.11.2010,
          16:03 Uhr
          o (38)
          o (1)
          nv sagt:
          Sicherlich ist es manchmal wünschenswert, wenn sich die Presse etwas zurückhalten würde, besonders wenn aus wenig Information etwas aufgebläht wird, Vermutungen und oder Panik verbreitet wird.
          Aber dies ist hinzunehmen, denn die Pressefreiheit ist ein hohes Gut. Wenn einmal angefangen wird derartige Einschränkungen vorzunehmen, dann sind sie und die Meinungsfreiheit bald abgeschaftt.
          Apelle ja, Gesetze nein

          · 23.11.2010,
          16:04 Uhr
          o (77)
          o (0)
          Verwundert sagt:
          Wozu denn der Unfug?
          Die Presse/Medien koennen doch nur ueber das berichten, was ihnen Politiker und Dienste erzaehlen.
          Da sollte doch dann eher der Maulkorb fuer unsinniges Politiker-Geschwaetz her.

          • 38 DanielCharell 26/11/2010 um 00:06

            Hi Pete,

            Danke, danke! Dass Du hier so kontininuierlich am Ball bleibst! Ich bin derzeit viel unterwegs. Aber durch Deinen Einsatz und Beiträge wird dieses Blog aktuell gehalten!
            THANKS! Best, DC

  14. 39 Philipp Richardt 09/11/2010 um 10:31

    Hallo Daniel,

    ein Fundstück von heute morgen.

    *****************
    09.11.2010,
    09:52 Uhr

    Heimatpfleger sagt:

    Nun muß ich die Redaktion nochmals eindringlich warnen:
    Wenn sie glauben, die Öffentlichkeit mit Ihren Zensuren manipulieren zu können, kann das einschneidende Konsequenzen haben. Ihre Berichterstattung muß der Wahrheit entsprechen. Ihr Forum muß die öffentliche Meinung akzeptieren, sonst könnte es geschlossen werden.
    Ihre Zeitung wurde vor geraumer Zeit den Behörden gemeldet. Da sie offensichtlich die öffentliche Meinung ständig in bestimmte Richtungen lenken und andere Meinung gezielt löschen, kann diese einseitige Berichterstattung unter Umständen zur Volksverhetzung führen. Die Unterschlagung von Tatsachen und das gezielte Weglassen von Informationen bringen in Ihrem Forum oft hitzige Debatten, die in dieser Weise in anderen Foren nicht entstehen. Sie verstoßen vorsätzlich gegen das [sic] Grundgesetz, die juristischen Konsequenzen sind Ihnen nun bewußt.
    Meinungsmache war gestern.
    *****************************
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article10819507/Schwarzer-erklaert-Schroeder-fuer-inkompetent.html
    *****************************

    Der Ton, das ist mein subjektiver Eindruck, der Kommentatoren gegenüber den WON-Zensoren wird immer rauer. Die Daten habe ich per Screenshot gesichert.

    Gruß,
    Philipp.

    • 40 DanielCharell 10/11/2010 um 02:01

      Hi Philipp,

      thanks für diese „Fundsache“. Fürwahr, ein interessanter Ansatz von „Heimatpfleger“, dass die gezielte Selektion, durch welche das Gesamtbild in den Kommentarbereichen manipuliert wird, (und zwar durch >>aktives<< redaktionelles Eingreifen in den Bestand), bei manchen dieser Bereiche aufgrund des summarischen Ergebnisses den Aspekt des Vorwurfs der Volksverhetzung erfüllen könnte. Juristisch eventuell eine "Delikatesse". – Müsste man mal prüfen.

      Beste Grüße, DC

      • 41 petehegrizzly@hotmail.com 12/11/2010 um 00:53

        F u n d s t ü c k!

        http://www.welt.de/politik/deutschland/article10881819/Merkels-Sprecher-dementiert-Kabinettsumbildung.html
        11.11.2010,
        22:57 Uhr
        · (102)
        · (8)

        Sarkastisch gesagt:
        Es ist zwar gar nicht meine Art und Weise – aber trotzdem sei hier mal bemerkt:
        .
        Eigentlich müsste man ja jedem einzelnen Welt-Online Redakteur und Zensor mal gehörig in die Fresse hauen!
        .
        Was hier weggelöscht und zensiert wird, das ist ja nun schon nicht mehr normal!
        .
        Ihr seid ja nicht nur faschistisch – sondern nun sogar krankhaft pervers und neurotisch, Welt-Online!
        .
        Und grenzt zusätzlich sogar an intellektuellen Todschlag!
        .
        ES IST ZUM KOTZEN MIT DIESER ARROGANT-RECHTHABERISCHEN MEDIENBANDE!
        .
        Das ausgerechnet Ihr hier was von Vielfalt oder multikulturell schreibt, ist doch nun grotesk!
        .
        Es gibt einfach keinen Bereich, sei es Kultur, Wirtschaft, Politik wo Ihr Vo.zen zensiert (MANIPULIERT):
        .
        GANZ EGAL WIE MAN ES „VERPACKT“ – als Frage, Hinweis, Sarkasmus, oder Humor – ein WO-Arschloch hat IMMER etwas auszusetzen!
        .
        Das die Welt-Online dann sogar eine eigene Rubrik „DEBATTE“ hat, setzt dem Gesinnungsterror auch noch die Krone der Frechheit auf.
        ———————–
        – wow – steht noch im Forum um 1.45h

        • 42 DanielCharell 12/11/2010 um 06:25

          „Intelektueller Totschlag“ – gefällt mir. Perfekt pointiert!

          Hinweis:
          Inzwischen, 12.11.2010, 7.25 Uhr, ist jener Kommentar, den Du zitiert hast, gelöscht. Er hatte aber immerhin die Nacht der schlafenden Löscher überstanden.

          • 43 petehegrizzly@hotmail.com 19/11/2010 um 18:20

            http://www.welt.de/fernsehen/article11049647/Zu-Guttenberg-Wenig-Wissen-viel-Mut-zum-Risiko.html
            · 19.11.2010,
            12:00 Uhr
            o (0)
            o (0)
            petethegrizzly sagt:
            Auf dem Weg zu meinem PC begegnete mir heute morgen der Herr und fragte mich; „Mein Sohn, wohin gehst Du“? Ich sagte ihm dass ich auf dem Weg zu meinem PC sei um in einem Forum von WELTonline mitzudiskutieren.
            Und der Herr wandte sich ab und weinte bitterlich.
            – gelöscht nach 15 Minuten –

            ————————————————————
            19.11.2010,
            12:13 Uhr
            o (0)
            o (0)

            petethegrizzly sagt:
            Jedes Forum hier braucht einen Enddarm. Dass da ein paar Geschwüre draufsitzen ist eigentlich ganz natürlich.

            – geloscht nach 15 Minuten –

            Eine Antwort im Forum 🙂 kurz vor der Löschung:
            19.11.2010,
            12:27 Uhr

            Immanuel Kant sagt:

            @petethegrizzly
            Aber dieses Geschwür muß doch nicht grade zur Primetime auf RTL Bier trinken… 😉

            ——————————————————–

            · 19.11.2010,
            12:39 Uhr
            o (0)
            o (0)

            petethegrizzly sagt:

            @ Immanuel Kant
            Mit dem „Geschwür“ meinte ich eigentlich eher Foristen wie Sie – zumal mit großkotzigem Nick dem wenig gegenüber steht.

            – geloscht nach 10 Minuten –

            (diese Antworten bestätigen dass mein obiger Beitrag auch vorhanden war!)
            ———————————————————–

            19.11.2010,
            12:44 Uhr

            Immanuel Kant sagt:
            @petethegrizzly
            Mein PR Berater hat mir empfohlen mich volkstümlich zu geben, er meint das käme im WO Forum besser an…;)
            ——————————————————–

            19.11.2010,
            14:05 Uhr

            petethegrizzly sagt:

            Forum – Definition (DUDEN)
            „geeigneter Personenkreis, der eine sachverständige Erörterung von Problemen oder Fragen garantiert“.

            Forum – Definition (Wickipedia)
            „Ein Forum im allgemeinen Sinn ist ein virtueller (Internetforum) oder realer Ort, wo Fragen gestellt und beantwortet werden und Menschen untereinander Ideen und Meinungen austauschen können.

            – gelöscht –

            ———————————————————
            Gestern gab ich bei Sport- bzw. Fußballforen 4 Kommentare ein. Harmlose – auf die Sache bezogene. Alle nullkommanix schnell weg. Ich stehe jetzt wohl auf dem Index weil ich den Redakteuren in einem Forum zum Thema billig fliegen, in dem die Leser zum Meckern aufgefordert wurden, die Leviten gelesen hatte

          • 44 petehegrizzly@hotmail.com 19/11/2010 um 20:52

            19.11.2010,
            21:24 Uhr
            · (0)
            · (0)
            Pressehuren sagt:

            SPRINGER
            .
            BILD und WELT
            .
            100% Propaganda, Desinformation, Lügen, Hetze und Zensur
            .
            Die Neofaschisten von Springer sind die größte Gefahr für Frieden, Freiheit und Demokratie in Deutschland!
            .
            Der Terror geht von der Parteien- und Finanzdiktatur und ihren Erfüllungsgehilfen der Systemmedien aus.
            .
            Von nichts anderem.
            .
            .
            .
            .
            .
            .
            Tipp:
            .
            Lesen Sie engl. Presse, falls Sie der Sprache mächtig sind. Dort erfahren Sie etwas über den bevorstehenden Crash des Euro und dem Auseinanderbrechen der EU.

            Bei Springer herrscht NEWS BLACK OUT in der Angelegenheit. So wie es sich für die Stiefellecker des Kanzleramts gehört!
            .
            Bspw. hier:
            .
            http://blogs.telegraph.co.uk/
            .
            „The EU’s pants are well and truly on fire“
            .
            http://blogs.telegraph.co.uk/news/alexsingleton/100064384/the-eus-pants-are-well-and-truly-on-fire/
            .
            “The horrible truth starts to dawn on Europe’s leaders”
            .
            http://blogs.telegraph.co.uk/finance/ambroseevans-pritchard/100008667/the-horrible-truth-starts-to-dawn-on-europes-leaders
            ———————————————————-
            Alarm bei WO – smile

            Innerhalb von 5 Minuten waren 13 Seiten mit diesem Text vollgemüllt.

            Der Zensor hat dann von Seite 23 bis zur Seite 8 auf einen Schlag gelöscht. Mann, muss dem die Muffe gegangen sein, dass so ein Schelm seine Zigarrettenpause so schamlos ausgenutzt hat.

      • 45 petehegrizzly@hotmail.com 17/11/2010 um 00:53

        http://www.welt.de/politik/deutschland/article10973265/17-Stimmen-retten-das-konservative-Bild-der-CDU.html

        16.11.2010,
        19:27 Uhr
        petethegrizzly sagt:

        Hier wurde vor kurzem gefordert, die Akte von Frau Heisig (Berliner Jugendrichterin) zu öffnen.
        Der Zensor hier meinte, aus welchem Grund auch immer, diesen Beitrag löschen zu müssen.
        Trotzdem ein Hinweis für den User:
        —————————————————————
        Aus Rücksicht auf die Familie (zwei Teenager-Töchter) hatte die Justiz geschwiegen. Jetzt muss sie laut Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes über Ursache, Zeitpunkt des Todes, Fundort und Situation bei der Entdeckung der Leiche Auskunft geben. (Beschluss 11. November 2010 – OVG 10 S 32.10).Weil Kirsten Heisig prominent war, gelten nur eingeschränkte Persönlichkeitsrechte.
        Berliner Kurier 16.11.10

        – gelöscht –

        16.11.2010,
        18:45 Uhr
        3. Versuch 20.22 – technischer Fehler
        Ich schreibs trotz Zensur nochmals, auch wenn der Zensor mir regelmäßig mein grundgesetzlich gesichertes Recht auf freie Meinung verwehrt. Armer Zeitungsmensch – wessen Lied singen Sie? Schon das der Wildgänse?
        16.11.2010,
        19:27 Uhr

        petethegrizzly sagt:
        Hier wurde vor kurzem gefordert, die Akte von Frau Heisig (berliner Jugendrichterin) zu öffnen. Der Zensor hier meinte, aus welchem Grund auch immer, diesen Beitrag löschen zu müssen.
        Trotzdem ein Hinweis für den User:

        „Aus Rücksicht auf die Familie (zwei Teenager-Töchter) hatte die Justiz geschwiegen. Jetzt muss sie laut Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes über Ursache, Zeitpunkt des Todes, Fundort und Situation bei der Entdeckung der Leiche Auskunft geben. (Beschluss 11. November 2010 – OVG 10 S 32.10).Weil Kirsten Heisig prominent war, gelten nur eingeschränkte Persönlichkeitsrechte.“
        Berliner Kurier 16.11.10

        – gelöscht –

        16.11.2010,
        20:29 Uhr
        petethegrizzly sagt:
        Ich schreibs trotz Zensur nochmals, auch wenn der Zensor mir regelmäßig mein grundgesetzlich gesichertes Recht auf freie Meinung verwehrt. Armer Zeitungsmensch – wessen Lied singen Sie? Schon das der Wildgänse?
        16.11.2010,
        19:27 Uhr
        o (0)
        o (0)
        petethegrizzly sagt:
        Hier wurde vor kurzem gefordert, die Akte von Frau Heisig (Berliner Jugendrichterin) zu öffnen. Der Zensor hier meinte, aus welchem Grund auch immer, diesen Beitrag löschen zu müssen.
        Trotzdem ein Hinweis für den User:

        „Aus Rücksicht auf die Familie (zwei Teenager-Töchter) hatte die Justiz geschwiegen. Jetzt muss sie laut Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes über Ursache, Zeitpunkt des Todes, Fundort und Situation bei der Entdeckung der Leiche Auskunft geben. (Beschluss 11. November 2010 – OVG 10 S 32.10).Weil Kirsten Heisig prominent war, gelten nur eingeschränkte Persönlichkeitsrechte.“
        Berliner Kurier 16.11

        – gelöscht –

        ————————————————————
        Es ist mir zwar nicht klar wogegen das Zitieren der Pressemitteilung einer anderen Zeitung ohne Nennung der url verstößt – aber so unklar oder unerklärlich ist auch das Löschverhalten der WO.
        Wir werden das irgendwo anders dokumentieren. Deswegen jetzt hier

        – der 4. Versuch -.
        16.11.2010,
        20:29 Uhr
        petethegrizzly sagt:
        Ich schreib`s trotz Zensur nochmals, auch wenn der Zensor mir regelmäßig mein grundgesetzlich gesichertes Recht auf freie Meinung verwehrt. Armer Zeitungsmensch – wessen Lied singen Sie? Schon das der Wildgänse?
        16.11.2010, 19:27 Uhr

        petethegrizzly sagt:
        Hier wurde vor kurzem gefordert, die Akte von Frau Heisig (Berliner Jugendrichterin) zu öffnen. Der Zensor hier meinte, aus welchem Grund auch immer, diesen Beitrag löschen zu müssen.
        Trotzdem ein Hinweis für den User:
        „Aus Rücksicht auf die Familie (zwei Teenager-Töchter) hatte die Justiz geschwiegen. Jetzt muss sie laut Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes über Ursache, Zeitpunkt des Todes, Fundort und Situation bei der Entdeckung der Leiche Auskunft geben. (Beschluss 11. November 2010 – OVG 10 S 32.10).Weil Kirsten Heisig prominent war, gelten nur eingeschränkte Persönlichkeitsrechte.“
        Berliner Kurier 16.11.

        – gelöscht –
        —————————————————————

        16.11.2010,
        21:04 Uhr
        petethegrizzly sagt:
        Es ist mir zwar nicht klar wogegen das Zitieren der Pressemitteilung einer anderen Zeitung ohne Nennung der url verstößt – aber so unklar oder unerklärlich ist auch das Löschverhalten der WO.
        Wir werden das irgendwo anders dokumentieren. Deswegen jetzt hier
        – der 4. Versuch -.
        16.11.2010,
        20:29 Uhr
        petethegrizzly sagt:
        Ich schreibs trotz Zensur nochmals, auch wenn der Zensor mir regelmäßig mein grundgesetzlich gesichertes Recht auf freie Meinung verwehrt. Armer Zeitungsmensch – wessen Lied singen Sie? Schon das der Wildgänse?
        16.11.2010,
        19:27 Uhr

        petethegrizzly sagt:
        Hier wurde vor kurzem gefordert, die Akte von Frau Heisig (Berliner Jugendrichterin) zu öffnen. Der Zensor hier meinte, aus welchem Grund auch immer, diesen Beitrag löschen zu müssen.
        Trotzdem ein Hinweis für den User:

        „Aus Rücksicht auf die Familie (zwei Teenager-Töchter) hatte die Justiz geschwiegen.
        – gelöscht –

        16.11.2010,
        21:10 Uhr
        petethegrizzly sagt:
        ups – sorry – hier der fehlende text:
        „Aus Rücksicht auf die Familie (zwei Teenager-Töchter) hatte die Justiz geschwiegen. Jetzt muss sie laut Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes über Ursache, Zeitpunkt des Todes, Fundort und Situation bei der Entdeckung der Leiche Auskunft geben. (Beschluss 11. November 2010 – OVG 10 S 32.10).Weil Kirsten Heisig prominent war, gelten nur eingeschränkte Persönlichkeitsrechte.“
        Berliner Kurier 16.11.

        Da ich aus Versehen den Beitrag geteilt hatte – was die Deppen von WO offensichtlich gar nicht merkten – blieb das Wesentliche stehen.

  15. 46 Günther 05/11/2010 um 22:23

    Hallo Daniel,

    die Seite ist eine ausgezeichnete Idee. Um die Bekanntheit zu erhöhen würde ich aber empfehlen, eine besser einzuprägende Adresse zu wählen (z.B. „Welt-Zensur“ o.ä.) und damit dann anfangs täglich die Welt-Seiten zu „bombardieren“.

    Das spricht sich dann sicher schnell rum.

    Die Standardschrift ist wegen des ungünstigen Kontrast nicht besonders gut zu lesen; etwas größer und mehr Kontrast wäre gut. Es könnte auch die ganze Seitenbreite genutzt werden.

    Also weiter so. Eine gültige Mailanschrift schick ich mit dem nächsten zensierten Beitrag.

    Viele Grüße
    Günther

    • 47 DanielCharell 06/11/2010 um 22:52

      Hi Gunther,

      gute Idee, hatte ich auch schon dran gedacht. Z.B. >> http://www.welt-zensur.de << wie Du vorschlägst, ist passend. Aber zur Anmeldung der Domain müsste ich umfangreiche persönlichen Daten angeben. Und das habe ich mit Blick auf gewisse Sichherheitsrisiken und Methoden unserer staatlichen Organe nicht so gern. – Wie wär´s denn, wenn ein Dritter, also jemand anderes, zum Beispiel Du/Sie http://www.welt-zensur.de anmelden und eine direkte Weiterleitung auf dieses Blog schalten. Dann können wir mit dem in der Tat griffigeren Begriff umfassender und nachhaltiger werben und agieren.

      Danke für´s Lob!

      Beste Grüße, DC

      • 48 petehegrizzly 07/11/2010 um 04:14

        Jetzt ist es 5.10h und der Beitrag steht immer noch – smile.
        Klasse!

        07.11.2010,
        02:00 Uhr

        * (2)
        * (3)

        Hochverrat sagt:

        Zum Faschismus des Löschens
        anhand des Joschka Fischer-Artikels vom 28.10.2010
        bei WELT-Online
        ACHTUNG: Mit den echten Bildern, die zeigen, wie Joschka Fischer auf Polizisten einprügelt!
        https://danielcharell.wordpress.com/2010/10/29/ex-aussenminster-polizistenschlager-fischer/
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        Wie WELT Online Lügt und zensiert:
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        >>>> wwww.danielcharell.wordpress.com <<<<>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        ACHTUNG: Mit den echten Bildern, die zeigen, wie Joschka Fischer auf Polizisten einprügelt!
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        AUSSERDEM:
        ***** HOCHVERRAT? Christian Wulff *****
        https://danielcharell.wordpress.com/2010/10/16/christian-wulffs-bunte-republik-die-grosse-gefahr-hochverrat/
        >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
        Schnell, bevor es gelöscht wird.

        • 49 petehegrizzly 07/11/2010 um 16:15

          http://www.welt.de/fernsehen/specials/supertalent/article10779357/Das-anale-Feuerwerk-bei-Dieter-Bohlens-Supertalent.html

          · 07.11.2010,
          16:01 Uhr
          o (0)
          o (0)

          petethegrizzly sagt:

          Toleranz, auch Duldsamkeit, ist allgemein ein Gelten lassen und Gewähren lassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten. Gemeint ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung unterschiedlicher Individuen. (Wickipedia)

          Das Problem in Deutschland sind nicht TV-Sendungen, in denen Geschmacklosigkeiten vorkommen oder Brülltalks a la Kreischberger. Sondern die Intoleranz vieler von denen die sich als Deutsche betrachten und dabei entweder den Oberlehrer oder gar den Empörungsbeauftragten zu spielen.

          Supertalent ist eine äußerst raffinierte Mischung zwischen bewegenden Momenten und Szenen, die wirklich am Rande des Erträglichen sind. Bei den letzteren schalte ich den Ton leiser, drehe mich um und fummle am PC. Die bewegenden Momente wie das Klavierspiel des Jungen gestern genieße ich – z.Tl. – ich geb`s ja zu – mit feuchten Augen.

          Das Problem der Meckerer hier ist, dass sie trotzdem reingehen, weil sie sonst ja nichts erleben worüber sie meckern können.

          Bereits 1 Mal gelöscht – jetzt zum 2. nach meiner Intervention

          07.11.2010
          15:55 Uhr petethegrizzly sagt:

          @ Heinz
          Mein Beitrag wurde ja schon gelöscht, warum auch immer.
          Die wahren Feinde der Meinungsfreiheit sitzen ja hier bei WO in den Redaktionsstuben. Ob sich der Zensor dessen bewusst ist, dass er gegen mein grundgesetzlich verbürgtes Recht auf freie Meinungsäußerung verstößt?

          Ich versuch`s nochmals, werde das aber dokumentieren. Mittlerweile gibt es ja Blogs in denen bereits Tausende von solchen Löschungen festgehalten sind. Es dauert nicht mehr lange bis die Zensoren hier eine richtig mal aufs Dach bekommen. Mittlerweile interessieren sich einige Medien schon für die Zensurpraxis der WO.

          16:21 Uhr Heinz sagt:

          @ petethegrizzly

          Warum meine Antwort an Sie (und noch ein anderer völlig harmloser Beitrag) gelöscht wurde ist mir auch schleierhaft. Deswegen beteilige ich mich in der Regel auch nicht mehr am Welt Online Forum. Diese hier waren seit langem mal wieder ein Versuch, den ich hiermit aber auch schon wieder beende. Typisch ist natürlich, dass mein Beitrag der ins Sexuelle geht, nicht entfernt wurde.

          – beide gelöscht –
          Business as usual 🙂

        • 50 petehegrizzly 08/11/2010 um 16:44

          08.11.2010,
          13:13 Uhr

          * (10)
          * (21)

          Tja, so ist es leider sagt:

          Mann kann sich hier nie sicher sein, das der eigene Kommentar stehen bleibt, da hier alle Meinungen (und auch ganz banale Dinge), die nicht in das hiesige Meinungsbild der der Betreiber passen, gelöscht werden – Ganz egal, ob es distinguiert formuliert wird.
          Das ist schlichtweg Meinungszensur und tretet den Sinn und Zweck einer Kommentarfunktion mit Füßen. Bravo!
          PS: Dauert bestimmt nicht mehr lange, bis auch dieser wahre Kommentar auch gelöscht wird. Würde den Wahrheitsgehalt dieses Posts nur untermauern. 😉

        • 51 Prinzeisenherz4 09/11/2010 um 22:33

          … hi petehgrizzly,
          um 5:10 Uhr stehen alle Kommentare bei WO noch wie gehabt. Also alle Beiträge die nach 23:00 Uhr geschrieben wurden. Deswegen der Tip, Beiträge die tagsüber gelöscht wurden, nochmals nach 23:00 Uhr neu plazieren, wenn!!! bis dahin die Kommentarfunktionen nicht abgeschaltet sind! Das weiß WO mittlerweile auch, dass es da dann mit Kommentaren nur so rund geht. Und um dies zu unterbinden schaltet man einfach ab!
          Im Grunde allerdings, ist jedes Wort in bezug auf WO zuviel!
          Handeln ist angesagt, alle Register müssen gezogen werden um die bei WO zu ärgern und bloszustellen!
          Das Schlimme ist, dass diese Löschheinis auch noch für diesen Job bezahlt werden! Das könnten im Grunde auch 1 Euro Job’er machen … smile!
          Wünsche noch einen schönen löschfreien Abend.
          Gruß PE

      • 52 Der Schmied von Kochel 07/11/2010 um 08:24

        Wenn unbescholtene Bürger bedenken haben eine Webseite anzumelden wegen
        Zitat:
        gewisser Sichherheitsrisiken und Methoden unserer staatlichen Organe
        Zitat ende
        dann kann es ja mit Demokratie und Freiheit in diesem Land nicht mehr weit her sein. Da hilft wohl nur noch ein totaler Neubeginn mit neuen Parteien und neuen Politikern.

        MfG

        • 53 DanielCharell 07/11/2010 um 21:40

          >>dann kann es ja mit Demokratie und Freiheit in diesem Land nicht mehr weit her sein<<
          So ist es. Denn mit so einer Web-Seite, wie dieser, bewegt sich der Verantwortliche stets auf Messers Schneide. Es geht nämlich sehr schnell, den Betreiber durch Erlass einer einstweiligen Anordnung und Androhung eiens Ordnungsgeldes – in Höhe von Hundertausenden Euro – im Geschwindeschritt mundtot zu machen. Das Gericht prüft im Eilverfahren nicht qualitativ. Erst in der Hauptsache. Und obwohl hier von Seite des Verantwortlichen stets die persönliche Meinungsäusserung betont und der Umstand der subjektiven Wertung hervorgehoben wird, sind natürlich die eloquenten Rechtsverdreher und Hofjuristen von Springer AG & Co. sowie umtriebiger staatlicher Organe sehr schnell mit Begriffen wie Schmähkritik, ehrenrühriger Tatsachenbehauptung etc. bei der Hand um missliebige Personen zivilrechtlich erst einmal an die Wand zustellen. Auch wenn das ganze dann ausgeht wie das Hornberger Schiessen, ist der betroffene, unbescholtende Betreiber doch erheblichen Querelen und das Blog lahmlegenden Abwehrgefechten ausgeliefert. Den Gefallen muss man den Herrschaften nun nicht tun. – Zumindest zunächst. Zu einem gewissen Zeitpunkt kann es dann sogar förderlich sein, hinsichtlich einer gezielten Öffentlichkeitswirkung. Aber den Zeitpunkt sollen nicht jene Herrschaften sich aussuchen dürfen.

      • 54 petehegrizzly@hotmail.com 11/11/2010 um 19:18

        http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article10875947/Koenig-Gustaf-der-Sex-und-der-Club-der-Kriminellen.html?wtmc=Newsletter.NL_Weltbewegt

        · 11.11.2010,
        19:53 Uhr
        o (0)
        o (0)

        petethegrizzly sagt:
        Vor 30 – 40 Jahren hat man „sehr diskret“ versucht – also mit Gerüchten – ihn schwul zu schreiben. Jetzt ist Gottseidank heraus dass er normal bumst.
        Übrigens: Wenn man die Bernadottes bis zum Urvater hin verfolgt dann war da mit den Jungs immer wieder was mit heißem Blut. Na und?

        5 Minuten drin – gelöscht – geil

  16. 55 cosima3051b 05/11/2010 um 11:33

    Ich habs geschafft, ich hab die eben so genervt das die von WO eben die Kommentarfunktion zum dem Artikel
    „Zahl der Fettleibigen in den USA wächst gigantisch“
    wegen eines „technischen Defekts“ gesperrt haben. Ich schreib mal die Kommentare hier rein, vllt hat da noch einer Spaß dran..*schmunzel*


    hups, ganz vergessen, den hamse mir ja gelöscht…*kicher
    @ Razul
    mir scheint du sprichst von Stevia? Ja, es wäre ein Fortschritt für die Menschheit wenn endlich nicht nur Japan diese Wunderpflanze für Cola, etc benutzen würde. Denn Stevia ist nicht nur supersüß, es hat 0 Kalorien und ist sogar noch gut gegen Karies und Bluthochdruck. Aber dann wären wir ja alle gesund und munter und da hat natürlich die Zucker- und Pharmaindustrie was gegen…
    *seufz*
    Lasst den Kommentar doch wenigstens so lange stehen das der arme Razul den auch mal lesen, oder gar beantworten kann…


    Sagt bloß ihr von WO dürft keine gesunden Sachen anpreisen? Seit ihr so unter Kontrolle der Pharma-und Zuckerindustrie? Und warum antwortet ihr nie auf meine Mails, seit ihr zu feige? Habt ihr keine Worte, habt ihr Angst vor Konsequenzen? Man ist das peinlich.
    So und jetzt kauft euch ein Stevia-Pflänzchen und seht euch einen Bericht über Meinungsfreiheit an!


    Oder darf ich hier nicht sagen das in Japan die Cola mit Stevia gesüßt wird??? Uups…ich hab ein Geheimnis ausgeplappert. Cool!
    Tja, willkommen in der Realität, sag ich nur. Es ist so einiges unbekannt auf dieser Erde, weil andere nicht wollen das ihr Produkt vom Aussterben bedroht wird… Ich wette Henkel bibbert auch schon weil es Waschmaschinen gibt die ohne Waschmittel waschen.
    In 10 Jahren sind die Dinger wahrscheinlich immer noch nicht auf dem Markt. Da hat Henkel schön die Hände auf dem Patent.
    Lieber noch 50 Jahre die Umwelt verschmutzen, als einmal nachzudenken.
    Gut das es Waschnüsse gibt…uups…schon wieder was verraten..es tut mir leid…
    glaub ich

    Tja, so ist das mit der Meinungsfreiheit, ich hab übrigens immer noch keine Antwort auf meine Mails. Die haben doch echt Panik…
    Aber ich kämpf weiter! Es lebe die Revolution!

  17. 56 Mark 03/11/2010 um 13:58

    Hallo! Super dass du diese Website ins Leben gerufen hast!
    Habe eben bei Welt online gesehen dass die Kommentarfunktion überall nicht mehr vorhanden ist! Die werden die doch nicht wirklich abschaffen? Das wäre ja die absolute Bankrotterklärung! Damit wären sie dann komplett vom Volk und seiner Meinung entrückt… aber bei dieser Systempresse würde mich das nichtmal wundern!

    • 57 Prinzeisenherz4 03/11/2010 um 18:44

      … mir ging es vorhin auch so! Ich konnte meinen Beitrag nicht mehr abspeichern! Andere von mir gehörten schon wieder der Vergangenheit an! Ich stellte aber später fest, dass mal wieder wie so oft, weitere Kommentare nicht mehr möglich waren! Laden dicht …
      Und außerdem, haben jene von WO mal wieder gelöcht was das Zeug hergab! Ist bestimmt ein ausfüllender Job!
      Aber, diese Meinungsblocker werden mich so schnell nicht los!
      In was für einem Land! wohnen wir mittlerweile? Na ja, diese Frage stellt sich ja nicht erst seit heute … nicht wahr!
      Aber Hauptsache … es geht wieder aufwärts! Lachhaft … für wen?

      Bei der Sendung gestern abend „bei Maischberger“ wurde mal wieder gelogen, übertrieben, der Zauschauer für dumm verkauft usw. usw.
      „Von der Eiern“ log das sich die Balken bogen! besonders in bezug auf die Arbeitslosenzahlen, und das ungeniert!

      „Großer Gott, lass meine Seele zur Reife kommen,
      ehe sie geerntet wird!
      (Selma Lagerlöf)

      • 58 petehegrizzly 03/11/2010 um 19:36

        Nirgendwo wird so gekreischt wie bei der Maischberger, deswegen wurde die Sendung umgetauft in „Kreischberger“ – das war schon in der vorigen Woche so, als es um Ernährung ging.

        Wer wie vdL als Kind eines höchstrangigen CDU-Fürsten, Ministerpräsidenten und sogar Konkurrenten von Kohl aufgewachsen ist, der muss wohl lügen können mit dem treuherzigen Augenaufschlag und dem zuckersüßen Lächeln, das sie von ihrem Vater geerbt hat.

        VdL ist übrigens eine sehr enge Freundin von Liz Mohn, der Chefin der Bertelsmann-Stiftung, die u.a. auch Aufsichtsratschefin der Rhön-Kliniken ist, wozu vdL natürlich als Gesundheitsministerin besser passte. Ich nehme allerdings an, dass die Damen den kleinen Rösler schon im Griff haben.

        Die Bertelsmänner zeichnen sich mit ihren Think Tanks ja als Oberprivatisierungsvorbereiter aus. Derzeit auf Jagd nach den MVZ – Medizinische Vorsorge Zentren, Einrichtungen für die die Investitionskraft vieler Ärzte nicht mehr ausreicht. Die dürfen dann als quasi medizinische Facharbeiter in solchen Zentren arbeiten. Auch große Therapiezentren entwickeln sich als Geldscheisser wobei es allerdings nun gerichtlich untersagt wurde, dass von denen Patienten geködert werden, deren Ärzte für die Vermittling „honoriert“ werden. Pro Rezept also zwei Mal kassieren.

        Aber auch als Arbeitsministerin lassen sich über die Agentur vortrefflich Bildungsgelder in Milliardenhöhe anzapfen und privatisieren. Usw. usw. – dies sind übrigens Beiträge mit denen Du garantiert in Rekordschnelligkeit aus den Foren fliegst – smile.

        Noch eine Delikatesse; daran siehst Du alles in einem größeren Zusammenhang:

        http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/230-das-guttenberg-dossier-teil-1.html

        Grüßle
        Pete

        • 59 DanielCharell 03/11/2010 um 23:58

          >> Ich nehme allerdings an, dass die Damen den kleinen Rösler schon im Griff haben.<smile<

          • 60 petehegrizzly 05/11/2010 um 18:25

            http://www.welt.de/finanzen/article10743223/Schaeuble-Die-Fed-bricht-internationale-Abmachung.html?wtmc=plista

            · 05.11.2010,
            19:07 Uhr
            o (0)
            o (0)

            petethegrizzly sagt:

            Es ist schon komisch hier im WO Forum mit dem Löschen. Im Artikel wird ein Videoclip angeboten mit Schäuble: „Wütender Schäuble verlässt Pressekonferenz“.

            Schreibt man einen Kommentar dazu, dann wird der, obwohl die Nettiquette nicht verletzt wird und niemand beleidigt unter Missachtung meiner grundgesetzlich garantierten Meinungsfreiheit, sofort gelöscht.

            Seit Ihr Zensoren bei WO eigentlich kompetent?

            Ich hatte geschrieben, dass Aggression und Frustrationen Geschwister seien, was sich bei Schäubles Verhalten auch deutlich zeigte.

            Unter aller Sau sei sein Verhalten gegenüber seinem Sprecher wegen einer Panne (petitesse). Dieser verhielt sich – so schrieb ich – allerdings devot anstatt seinem Herrenmenschen die Papiere um die Ohren zu hauen.

            Nach zwei Minuten gelöscht, die Kommentare fallen zurück auf 17.47h

      • 62 petehegrizzly 05/11/2010 um 23:53

        05.11.2010,
        18:32 Uhr
        · (4)
        · (0)
        zu Schäuble erwägt Radikalreform des Steuersystems

        @ Abreagieren unerwünscht!
        Frustration und Aggression sind Schwestern. Das merkt man bei Schäuble ganz deutlich. Derart die Maske fallen zu lassen entlarvt ihn als Zyniker wie manchmal schon, allerdings nicht so auffällig. Unter aller Sau wie er seinen Sprecher gedemütigt hat. Der reagierte allerdings devot anstatt seinem Herrenmenschen die Papiere um die Ohren zu hauen.

        ————————————————————-
        Und plötzlich war mein Kommentar wieder drin – smile. Und mit dem eine Reihe anderer. Plötzlich füllte sich die aufgezeigte zeitliche Lücke.

        Dafür wurde mein Kommentar mit meiner Intervention gelöscht. Oh Mann san die deppert.

  18. 63 Ostwestfale 01/11/2010 um 12:52

    Gerade scheint der WO Zensor wieder im Akkord zu arbeiten, in den Kommentaren zum Artikel „Tödlicher Albtraum in einer christlichen Kirche“,

    http://www.welt.de/politik/ausland/article10663360/Toedlicher-Albtraum-in-einer-christlichen-Kirche.html

    Jeder Kommentar war in nullkommanix gelöscht:
    ——————-
    01.11.2010,
    10:49 Uhr

    (0)
    (0)
    Ostwestfale sagt:

    Alles nur bedauerliche Einzelfälle, weil doch bekanntlich Islam=Frieden ist.

    Melden

    01.11.2010,
    11:45 Uhr

    (0)
    (0)
    Ostwestfale sagt:

    Alles nur bedauerliche Einzelfälle, weil doch bekanntlich Islam=Frieden ist.

    Melden

    01.11.2010,
    13:30 Uhr

    (0)
    (0)
    Ostwestfale sagt:

    Alles nur bedauerliche Einzelfälle, weil doch bekanntlich Islam=Frieden ist.

    Übrigens, WO Zensor, welche muslimische Vereinigung bezahlt Sie für Ihre Manipulationen hier?

    Melden

    01.11.2010,
    13:42 Uhr

    (0)
    (0)
    Ostwestfale sagt:

    Alles nur bedauerliche Einzelfälle, weil doch bekanntlich Islam=Frieden ist.

    Übrigens, WO Zensor, welche muslimische Vereinigung bezahlt Sie für Ihre Manipulationen hier?

    Melden
    ——————-

    Hat WO Angst vor den Muslimen, oder hat sie eine Anweisung aus der Politik bekommen? Wahrscheinlich beides…

  19. 64 Philipp Richardt 29/10/2010 um 16:14

    Hallo Daniel,

    ich habe heute einen Kommentar auf WON verfaßt, der insbesondere als Warnung für alle Valencia-Reisende zu verstehen ist.

    >> Und paßt bloß vor der Kathedrale auf!!!

    Auf der Plaza de la Virgen steht meistens ein Polizeiwagen. Dessen Besatzung ist, wenn sie nicht herumgammelt, meistens damit beschäftigt einige wenige Bettler zu verscheuchen, damit sie die touristische Aussicht nicht verschandelt wird.

    Ansonsten (Augenzeuge!) werden die Touris von den Taschendieben reihenweise ausgenommen.

    Und wenn von denen nicht, dann passiert es eben in den völlig überteuerten Restaurants. Das ist der reinste Nepp. Eine Umfrage des spanischen Tourismusverbands ergab für spanische Touristen, das sie allgemein das Angebot für gut befanden, aber das Gefühl hatten, sie wären ausgenommen , bzw. über den Tisch gezogen worden.<<

    Link: http://www.welt.de/reise/article10575147/Mehr-als-Party-und-Paella-im-spanischen-Valencia.html

    Die von mir benannte Gefahr ist (ich kenne Valencia sehr sehr gut, seit über 20 Jahren) im Bereich um die Kathedrale äußerst akut. Wobei generell gilt, daß Touristen in Valencia für die Kleinkriminellen Freiwild sind. Die Policia Local unternimmt nichts, aber auch rein gar nichts. Ich will nicht von einer Reise abraten, im Gegenteil. Nur sollte jeder über die Gefahren aufgeklärt werden. Was die Restaurants angeht, so stimmen Preis-Leistungsverhältnis in keinster Weise.

    Es ist allerdings so, daß WON beim löschen meines Kommentars wohl pekuniäre Motive walten ließ.

    Der Sponsor: "Die Reise wurde unterstützt vom Fremdenverkehrsamt Land Valencia."

    Du hast Dir doch nicht wirklich meine Ergüsse angetan? ;o)

    Viele Grüße,

    Philipp Richardt.

    • 65 DanielCharell 29/10/2010 um 18:20

      Doch, ich habe Dein Traktat eines Sommermärchens durchgelesen. – Ähm, sehr episch….. 🙂
      Klar könnte es noch ein wenig destilliert werden. Aber das sei nur mal so dahingestellt. Der Aufhänger und die Grundlinie gefallen. – Es ist m.E. immer da besonders stark, wo Du Deiner Phantasie in Richtung scharfen Neologismen den Lauf lässt, bzw. erhellender Frechheit Raum gibst. –
      Und einen Absatz wie diesen, in seiner Wucht und Trefflichkeit, sollten sich Leute wie Thomas Schmid und Hetzer wie Kerner mal hinter den Spiegel stecken:
      „Nicht die Migranten, nicht die Nicht-Intergierten verdummen das Volk. Es sind die obersten Gedankengefängniswärter in Kollaboration mit der Gesinnungspolizei, den Rattenfängern und der Gutmenschensoldateska, die die Menschen in Kerker von Denkverboten, Sprechtabus und vollfiese Nazikeuleschwingen sperren. Denn je dämlicher das Stimmvieh, um so leichter frißt es seinen „Gedankendiktatoren“, seinen „Political-Correctness-Tyrannen“, seinen Okkupanten der Meinungshoheit und seinen „Invasoren gesellschaftlicher Das-darfste-aber-so-nicht-sagen“ aus der Hand.“
      Beste Grüße, DC

  20. 66 Rabbi71 26/10/2010 um 08:58

    JUHU Rabbi71 ist gerade der Dritte von 5 Kommentaren bei Welt Online gelöscht worden.

    An alle Kommentarschreiber hier erst einmal ein herzliches Dankeschön.

    Ich dachte immer, ich wäre das einzige reaktionäre Arschloch auf der Welt. Zu dumm zum Mitreden, unfähig in Zusammenhängen zu denken, ein dumpfer NAZI, eben einer von denen, die man „mitnehmen“ muß.

    A pro pos: Ist dieses Land vielleicht in diesem miserabelen Zustand, weil die Politiker das Volk mitnehmen müssen und wir sind alle so mitgenommen? Weil da wo DIE mit uns hinwollen, stinkt es ganz gewaltig…und je mehr DIE sich ihrem Ziel nähern, desto übler wird`s.

    Wir haben eine verklumpte Herrschaftselite aus Medien, die das Volk dumm halten, Wirtschaft, die das Volk arm hält und großzügigst Allimentierten, die die weiteren Lebensbereiche für uns regeln. Wenn einer von denen fällt, stolpert er nicht, sondern er wird gestolpert. Allerdings mit großzügigen Pensionen versehen, damit er ja die Fresse hält. In Italien nennt man das Omerta – Verstöße werden in den entsprechenden Kreisen in Italien nur etwas konsequenter geahndet – auch in Deutschland hat es aber schon sehr merkwürdige „Selbstmorde“ von Polit-Austeigern gegeben – meines Wissens nach im Zusammenhang mit der Affäre um die Berliner Bank (Beleg fehlt – wäre für Hinweise und ggf. Richtigstellung dankbar).

    Habe hier erst mal nur meine Verärgerung über unsere Kasperles-Demokratie Luft verschaffen wollen – freue mich auf weitere Diskusionen.

  21. 67 KleineWelt 25/10/2010 um 11:44

    Vielen Dank für diesen Blog. Auch ich, „KleineWelt“, gehöre zu denjenigen, die all ihre Kommentare nebenher wegspeichern und manchmal mehrfach versuchen, dasselbe Kommentar nach dem Löschen erneut zu posten.

    Allein schon die Einschränkung auf 1000 Zeichen ist eine Art der Zensur. Vieles muss weggelassen werden. WO hat Angst vor Gegendarstellungen, die dieselbe Leserschaft erreichen könnten. Gegendarstellungen, die freier formuliert, realitätsnäher und zusammenhängender sind. Doch wer wünscht sich schon Kommentatoren, die einen Artikel als Farce outen.

    Dieser Blog hier bekommt definitiv einen Direktlink von mir!

    • 68 DanielCharell 26/10/2010 um 23:31

      >>Dieser Blog hier bekommt definitiv einen Direktlink von mir!<<

      Thanks!

      P.S.: Und Danke für das Reposting von Kommentaren von mir zuweilen.
      Teamwork gegen Weltzensur. 🙂

    • 69 petehegrizzly 27/10/2010 um 00:42

      Hi,

      zufällig las ich Deine Adresse sage und schreibe in einem Forum der Won – bigsmile. Da war der Zensor mal eine rauchen.

      Ich habe schon eine ganze Reihe deiner Kommentare durchgelesen und kann Dir nur beipflichten. Was ich mit einzelnen Puzzles wusste bzw. vermutete ist nun Gewissheit dank Deines Fleißes.

      Manchmal ist es so, dass vollkommen harmlose Beiträge in irgendwelchen Sparten gelöscht werden, manchmal bleibt kritisches stehen. Manchmal genügte eine Reklamation mit dem Hinweis auf die Meinungsfreiheit, oftmals nicht. Als wenn sie Dich zermürben wollen. Denen geht es offensichtlich hauptsächlich um die Klicks, wobei wohl die Zählmaschine der Maßstab ist und nicht die stehen gebliebenen Kommentare. Egal – sei was sei. Ich habe aufgehört mich über Dinge aufzuregen welche ich nicht ändern kam.

      Nach zahlreichen Reklamationen ohne jegliche Antwort aus verschiedenen Redaktionen wandte ich mich einmal wutentbrannt an Thomas Schmid, den Chefredakteur. Gegenstand meiner Reklamation
      war eine recht kritische Betrachtung der Kompetenzen der zumeist Praktikanten in der Redaktion. Es sind ja himmelweite Unterschiede zwischen denen und Artikeln von Thomas Schmid bzw. Herbert Kremp. Hatte an Schmid auch geschrieben, dass er als gelernter Lektor das Pisa-Deutsch seiner Praktikanten wohl nicht dulden könne.
      Meine Mail an ihn hatte ich voll signiert, also nicht nur mit dem Nickname sondern auch mit Titeln, Vor- und Zunahme, Adresse.

      Am nächsten Morgen las ich, gerichtet an meinen vollen Namen im entsprechenden Forum, dass (sinngemäß) meine Beiträge wie auch die Artikel über kurz oder lang ohnehin „im Nirwana des Internetuniversums verloren wären“.

      Das ist so wie früher, als es noch hieß, in die Zeitung von gestern werden die Fische oder Kartoffeln eingewickelt.

      Ok – Es ist Schweinkram, was da geschieht. Anfänge solcher Attitüden sind bei ZEITonline auch schon feststellbar, wobei es bei community@zeitonline.de immerhin noch einen Ansprechpartner (namentlich) gibt. Bei der Zeit ist es allerdings so, dass diese Zensoren frei nach Belieben schalten und walten und gerne den Oberlehrer geben.

      Allerdings wurde nach Massenprotesten auch schon eingelenkt. Das z.B. nach einer wahren Löschorgie nach kritischen Beiträgen zum Absturz des polnischen Präsidenten, wo User auch die antideutsche Haltung der Brüder zur Sprache brachten.

      Ich rege mich wie gesagt nicht mehr auf. Ein großes Kompliment allerdings an Dich für die Riesenarbeit die Du da machst mit Deinem Blog.

      Alles Gute!

      • 70 Philipp Richardt 27/10/2010 um 10:42

        Moin,

        ich bin auf die gleiche Weise zu Daniels Blog gekommen ;o)

        Daniel: dieser Blog ist eine tolle Initiative für die Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt. Das Problem der Zensur ist in einer Reihe von Kommentaren angesprochen worden und nicht nur auf WON beschränkt. Ich hatte heute meinen kleinen Zusammenprall mit „Die Zeit“.

        In dem Artikel „Die großen Damen der Autogeschichte“ (http://www.zeit.de/wissen/geschichte/2010-06/frauen-autos-geschichte) wird Clärenore Stinnes als so etwas wie eine feministische Vorkämpferin der Gleichberechtigung dargestellt. Kein Wort dazu, daß diese Haltung daher rührte, daß die Dame eine überzeugte Nationalsozialistin war, die an die Überlegenheit der nordischen Herrenrasse glaubte. Mein flapsig formulierter Hinweis darauf, daß sie in Schweden (nach eigener Aussage) eine nationalsozialistische Ehe führen wollte, wurde denn auch gleich zensiert mit dem Hinweis, ich möchte doch sachlich bleiben.
        Aufgepaßt! – Die politisch korrekte, scharf nach links driftende ZEIT zensiert einen Hinweis auf die nationalsozialistische Gesinnung einer Person der Zeitgeschichte. Ich wäre fast von Stuhl gefallen, als ich diese „reife Leistung“ der ZEIT-Redaktion sah.

        Dies bestätigt mich in der Ansicht, daß wir seit einigen Wochen – Monaten – einen Paradigmenwechsel in der öffentlichen und der veröffentlichten Meinung haben.
        Die Meinung der Bürger im Lande ist (in Summe) entgegengesetzt zur veröffentlichten Meinung der Medien und die Politik glaubte, daß diese die öffentliche Meinung sei.
        Was wir erleben ist ein Ringen um die Meinungshoheit im öffentlichen Raum und ein Kampf um die Deutungshoheit der gesellschaftspolitischen Themen in Deutschland, den die Bürger auf der einen Seite, die Medien auf der anderen Seite führen.

        Ich war an dieses Thema mit Humor (als letzte Bastion vor der Verzweiflung) herangegangen und habe auch WON einen kleinen Absatz im „Sommermärchen“ gewidmet.

        Widrigkeiten schrecken nicht!

        deltoid

        http://necasperaterrent.blogspot.com/2010/10/ein-deutsches-sommermarchen.html

        • 71 DanielCharell 28/10/2010 um 01:40

          Paradigmenwechsel?…. Könnte sein, oder aber auch, dass die „Fronten“ sich enttarnen, Gestalt annehmen, in Form geraten, seit Sarrazin den Stein ins Wasser geworfen hat. Es ist ein gefühltes Brodeln im Lande. Und die „Enttarnten“ neigen zu Unvorsichtigkeiten, vornehmlich die von Prozenten getriebenen, überschwenglichen Grünen. Als wenn sie in einer vibrierenden Eile wären. Die sie aber zu Unachtsamkeiten verführt. Und die Maske fällt. Der frühe Vogel, meinen sie, der holt den Wurm. Mag sein. Aber frühe Vögel holt auch die Katz. 🙂
          Ich habe Ihr Sommermärchen übrigens ausgedruckt. – Ist ja fast ein kleines Buch. – Werde es gemütlich lesen.

      • 72 Prinzeisenherz4 27/10/2010 um 11:48

        Hi petehegrizzly!
        Im Grunde bin ich Deiner Meinung! Auch der Rest ist Deines Beitrages ist inhaltlich OK!
        Wo ich mit Dir allerdings nicht konform gehe, ist Deine Aussage mit dem nicht mehr aufregen!
        Meiner Meinung nach! sollten wir uns immer wieder über solche Ungerechtigkeiten und Manipulationen aufregen. Tun wir es nicht! und unternehmen wir nichts! gehen wir noch schneller den Bach runter! Außerdem, frohlocken jene, die solche Spielchen mit uns machen!
        Glaube mir! Demokratie: Meinungsfreiheit des Bürgers, Pressefreiheit, das Recht auf Wahrheitsfindung usw. usw. sind Attribute die es nicht zum Nulltarif gibt. Wir müssen immer wieder etwas dafür tun, dafür einsetzen. Den mutigen gehört nämlich die Welt! Resignation oder nicht mehr aufregen, ist deswegen der falsche Weg! Dann wird sich nie etwas zum Guten ändern!
        Eigentlich müssten wir mit aller Macht in bezug auf die Löschungsvorgänge bei WO eine Lawine lostreten!
        Auch wir haben das Internet zur Verfügung! Es ist eine mit der besten Errungenschaften unserer Zeit.
        Man kann es zu einer Waffe werden lassen. Eine Spitze Feder, heute die Tastatur, kann weltweit Steine ins Rollen bringen. Man kann wie jeder weiß, Tausende, wenn nicht sogar Millionen Menschen erreichen! Warum das also nicht ausnutzen. Oft fängt, wie wir wissen, etwas als kleines Feuer an, und entfacht sich dann irgendwann zu einem Flächenbrand! Natürlich muss man an eine Sache glauben, dahinterstehen! Und was gibt es bessere Motive, wie Gerechtigkeit mit alldem was dazu gehört!
        Wir sollten mal gemeinsam überlegen, wie wir weiter für dieses Forum Stimmen sammeln können. Daniel Charell hat mit dieser Möglichkeit eigentlich den Grundstein schon gelegt. Wir können ihm aber nicht alles alleine überlassen! Wollen wir etwas bewegen, müssen wir gemeinsam mitwirken.

        Wir sollten uns eine Strategie überlegen …
        Vielleicht sollten wir soviel wie möglich, Kettenbriefe verschicken … Natürlich mit einem vernünftigen und profihaften Text! … und los gehts.
        Außerdem, kann jeder in seinem Umkreis Freunde Bekannte allerart usw. ansprechen und versuchen für unsere Aktion zu gewinnen. Wir kennen doch alle die Macht des Schneeballsystems … auch wenn es sich irgendwann totläuft! Egal wieviel zum Schluss mit solch einer Aktion hängenbleibt, es ist ein Signal und wir können außerdem sagen, wir haben etwas versucht! Meckern und Kommentare schreiben bringt uns auf die Dauer nicht weiter!
        Noch haben wir nämlich das Werkzeug Internet großflächig zur Verfügung! Wie lange das jedoch noch unbegrenzt – besonders in bezug auf unsere Meinungsfreiheit bleibt – ist die große Frage! Das heißt also, die Zeit könnte uns davon rennen!
        Außerdem, halte ich mich gerne an den Spruch: „Was du heute kannst besorgen, verschiebe nicht auf morgen!“
        Es wäre schön, hier mal die allgemeine Meinung dazu zu hören!
        Noch einen schönen Tag,
        PE

      • 73 DanielCharell 27/10/2010 um 13:12

        Hallo Petethegrizzly,

        sehr interessanter Bericht von Dir. Eine Perle gewissermaßen, weil ein seltenes „Zeugnis“ eines Betroffenen ist, der sich direkt an WON und Thomas Schmidt, den Chefredakteur von WELT, gewendet und dazu eine Antwort erhalten hat.
        Die „Nirwana“-Erwiderung von Thomas Schmidt ist ja wohl an Chuzpe kaum noch zu überbieten. Wer die Beschädigung der Meinungsfreiheit, die Verfassungsrang hat, damit begründet, dass die gelöschten Kommentare früher oder später ja ohnehin dem Orkus anheimgegeben wären, beweist damit was er in Wahrheit von unserem Grundgesetz hält und wie wenig er die Leser, seine Kunden, achtet. –
        Falls Dir das Schreiben an Thomas Schmidt und seine unsägliche Antwort darauf noch vorliegen, würde ich dies hier gerne veröffentlichen.
        Übrigens bin ich mir sicher, es geht Thomas Schmid gar nicht um das „Nirwana“. Es geht Welt darum, ein gewisses „Abbild“ der Gesamt-Kommentare durch Löschen zu gerieren. Bei wichtigen Themen ist der Traffic auf den Seiten nämlich hoch. Und auch Kommentare können meinungsbildend wirken. Und da wird eingegriffen. Denn mit Blick auf das „Nirwana“ könnte er sich das Löschen ja sparen, unter dem Motto: Es ist ja egal, wird ja eh bald nicht mehr gelesen, geht in der Bedeutungslosigkeit verloren. Aber genau das geschieht nicht. Woran wir sehen, dass das Löschen für WELT einen wichtigen Stellenwert einnimmt.

        Woher der Wind bei Thomas Schmidt weht, zeigt ein schneller Blick auf seine bisherige Vita:
        „Schmid war Teil der Frankfurter Studentenbewegung und neben Daniel Cohn-Bendit, Joschka Fischer und Matthias Beltz Gründer der Gruppe Revolutionärer Kampf und als solcher im Werk der Adam Opel AG in Rüsselsheim tätig. Er war von 1975 an in der Redaktion der Zeitschrift Autonomie. Materialien gegen die Fabrikgesellschaft tätig. Er schrieb das Nachwort zu Toni Negris Kampfschrift Sabotage (München, Trikont, 1979). Zwischen 1979 und 1986 war Schmid Lektor im Verlag Klaus Wagenbach.“ (Quelle Wiki)

        P.S.: Danke für Dein Kompliment!

        Nachtrag:
        Thomas Schmid, Herausgeber der WELT Gruppe, Chef von WELT-Online, schreibt in seinem BLOG am 23. März 2010.
        „Chinas Bemühen, die eigenen Landsleute (…) am freien Kommunizieren zu hindern, stellt natürlich einen weiteren Versuch dar, die Bevölkerung zu gängeln und unmündig zu halten.“ Es ist längst klar, „dass mit Zensur und der Kanalisierung von Meinungsäußerungen schon bald kein Staat mehr gemacht werden kann. (…) Denn mit dem Internet ist ein Medium aufgekommen, das über kurz oder lang den Zensoren herkömmlicher Art das Handwerk legen wird.“

        Dazu fällt mir nur ein:
        1.) Wenn sich mit Zensur kein Staat mehr machen läst, wie Thomas Schmidt schreibt, dann sollte er wissen, dass sich mit WELT-Online, auch kein Staat mehr machen lässt.
        2.) Da Herr Schmid weiss, wie er schreibt, dass „Zensur herkömmlicher Art“ im Internet nicht mehr funktioniert, hat er den Weg der Manipulation der Kommentarbereiche gewählt.

        Herr Schmidt, hiermit halte ich Ihnen Ihre eigenen Worte vor. Ich frage Sie an dieser Stelle öffentlich, was meinen Sie, wie lange WELT-Online mit der unter Ihrer Aufsicht stattfindenden Zensur durch LÖSCHEN noch Staat machen kann?
        In Ihrem BLOG, Herr Schmid, schreiben Sie desweiteren:
        „Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Sie [beim Schreiben in diesem Blog] auch auf Meinungen stoßen, die Ihren Ansichten nicht entsprechen. Akzeptieren Sie die Meinung anderer Diskussionspartner.“

        Dort Wasser predigen und bei WELT-Online Wein trinken. Ist das ihr Stil, Herr Schmid? Das ist der Stil von Heuchlern.

        http://schmid.welt.de/die-neuen-frontverlaeufe-im-kampf-um-meinungsfreiheit/20100323

        • 74 petehegrizzly 27/10/2010 um 23:30

          Hi Daniel,

          habe diese antwort von ihm leider nicht gespeichert, mir halt meine gedanken gemacht. sie kam auch nicht direkt unter seinem namen aber von ihm oder direkt aus seinem umfeld weil aus meinem nick ja nicht mein name hervorging.

          interessant war vorher und nachher, wenn ich ihn direkt anmailt, dass eine antwort wegen abwesenheit oder wegen urlaubs für etwas später angekündigt wurde, was aber, mit einer ausnahme v o r der besagten mail (wohl sein assi) nie mehr geschah. ich denke der hat mich ins system eingespeist und das wars.

          ich habe nunmehr begonnen, alle kommentare erst mal zu sichern, gleich wenn sie erscheinen und dann abzuwarten.
          wird gelöscht, oder geh ich raus, wird erst mal abgespeichert.

          die gelöschten werde ich dann hier reinstellen. screenshots mache ich keine, ich nehms halt direkt als kopie ab.

          • 75 DanielCharell 28/10/2010 um 00:28

            Super! Aber bewahre die Backups auf. Falls dieser Blog – wer weiss – Kreise ziehen sollte, sei es durch Medien, die einsteigen, oder zivilrechtliche Schritte der Axel Springer AG, ist es gut, eine abgesicherte und untermauernde Beweisdichte zu haben. Am besten sind Programme, die die Webseiten mit allen Codes 1:1 abspeichern. Grüsse, DC

            • 76 petehegrizzly 29/10/2010 um 18:53

              Nur mal zwischendurch:

              Mein Beitrag zum Grünenkanzler steht zwar bisher. Die anderen beiden sind jedoch sicher ganz nett.

              Im Moment haben wir hier bei diesem Arikel noch 12 Seiten von vormals 20 🙂

              Grüßle
              Pete
              ———————————————————-
              http://www.welt.de/politik/deutschland/article10616385/Die-Gruenen-brauchen-einen-Kanzlerkandidaten.html

              29.10.2010,
              19:56 Uhr
              · (1)
              · (0)
              Evitan sagt:
              1)Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
              (2) Alle Staatsgewalt geht vom deutschen Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
              (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
              (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

              Mehr gibt es dazu nicht zu schreiben. Ich bin es langsam satt. Löscht wie ihr wollt. Der Tag wird kommen…….
              ———————————————————-
              29.10.2010,
              19:57 Uhr
              o (0)
              o (0)
              petethegrizzly sagt:

              Solange Özdemir noch das G`schmäckle hat als Oberabzocker (Flugmeilen, Hunzinger-Kredit, Immobiliendeals im Speckgürtel) kann der kein KK sein.

              Die Roth würde uns, denke ich, draußen der Lächerlichkeit preisgeben.

              Künast möglicherweise falls sie nicht das Pech hat in Berlin tatsächlich gewählt zu werden.

              Bleibt Trittin, der sich gemausert hat und kompetent rüberkommt in allen Belangen. Weiß aber noch nicht so recht – hat der Wolf nun Kreide gefressen oder sich tatsächlich gewandelt?
              · 19
              ——————————————————–
              29.10.2010,
              20:14 Uhr
              · (20)
              · (0)
              Ich bin dann mal weg sagt:

              Warum werden manche Leserbriefe so schnell gelöscht?
              Ist die öffentliche Meinung zu unangenehm?

              Ihre über Jahrzehnte manipulierte und gelenkte Leserschaft folgt ihnen nicht mehr. Viele andere deutsche Publikationen sind auch in ihren Meinungen isoliert und verlieren immer weiter an Boden.

              Dieses Leserforum spiegelt nur die Meinung der Redakteure wieder, da sie zielgerichtet zensieren: Auch ernstgemeinte und sachlich korrekte Beiträge. Will die Redaktion, daß die Leser lieber in anderen Foren Meinungsaustausch betreiben?

              Die Leser hauen ab! Ich bin dann mal unwiederbringlich weg!

        • 77 petehegrizzly 01/11/2010 um 17:21

          http://www.welt.de/politik/deutschland/article10667815/Lammert-greift-Regierung-wegen-des-Atomgesetzes-an.html

          13:58|
          Selbstkritik Lammert greift Regierung wegen des Atomgesetzes an
          01.11.2010,
          14:13 Uhr
          · (0)
          · (0)
          petethegrizzly sagt:

          Zitat:
          Seibert sagte: „Wenn der Bundestagspräsident Bedenken gehabt hätte, die so ernst gewesen wären, dass einer Verabschiedung des Gesetzes im Deutschen Bundestag rechtlich etwas entgegengestanden hätte, dann hätte er das mit Sicherheit vorher sehr klar gesagt.“

          Selten so jelacht.

          Zum einen weiß man, wessen Lied Wulff singt, zum anderen hat er sicher gelernt, „vorher“ den Mund zu halten. Typischer Anfängerfehler von Seibert. Auch da wächst das Mittelmaß, wenn der noch nicht einmal die Usancen der Gesetzgebung kennt.

          Einfach lächerlich, den Bundespräsidenten als Rechtsauskunft vor der Verabschiedung einbinden zu wollen.

          – gelöscht –

          ————————————————————-
          01.11.2010,
          15:14 Uhr
          · (0)
          · (0)

          petethegrizzly sagt:
          Lieber Zensor, Sie vergreifen sich an meinem Recht der freien Meinungsäußerung wenn Sie diesen Beitrag löschen, an dem niemand einen Verstoß gegen die Netiquette oder guten Sitten feststellen mag. Wollen Sie sich denn lächerlich machen?
          ————————————————————-

          Zitat:
          Seibert sagte: „Wenn der Bundestagspräsident Bedenken gehabt hätte, die so ernst gewesen wären, dass einer Verabschiedung des Gesetzes im Deutschen Bundestag rechtlich etwas entgegengestanden hätte, dann hätte er das mit Sicherheit vorher sehr klar gesagt.“

          Selten so jelacht.

          Zum einen weiß man, wessen Lied Wulff singt, zum anderen hat er sicher gelernt, „vorher“ den Mund zu halten. Typischer Anfängerfehler von Seibert. Auch da wächst das Mittelmaß, wenn der noch nicht einmal die Usancen der Gesetzgebung kennt.

          Einfach lächerlich, den Bundespräsidenten als Rechtsauskunft vor der Verabschiedung einbinden zu wollen.

          – gelöscht –

        • 78 petehegrizzly 02/11/2010 um 22:29

          http://www.welt.de/politik/deutschland/article10698974/CDU-Politiker-rueckt-Schauspieler-Sittler-in-Nazi-Naehe.html

          02.11.2010,
          21:56 Uhr
          · (7)
          · (25)
          petethegrizzly sagt:

          Unglaublich von Strobl.
          Wenn Sittler sagt, die Baden-Württemberger hätten bei vergangenen Wahlen falsche Entscheidungen getroffen, dann ist das zwar polemisch, jedoch mit einem Kern Wahrheit.

          Wenn man wie bei S21 sogar über mehrere Wahlperioden systematisch getäuscht wurde dann ist d a s undemokratisch. Ich denke dass die Baden-Württemberger am 27.3.11 einiges korrigieren werden.

          Ich habe die letzten beiden Schlichtungsgespräche sehr genau verfolgt – die Befürworter rudern zurück und haben selbst dabei keinen klaren Kurs. Sie schwimmen, präzise von den Gegnern mittlerweile in ihrem Lügengebilde eingeklemmt.

          Ein hochrangiger Repräsentant einer Partei mit einer solchen Entgleisung, wie Strobl sie gezeigt hat, wäre früher von seinen eigenen Leuten aus dem Verkehr gezogen worden. Dabei denke ich auch an den Gang nach Canossa (Frankfurt) zum ZdJ den Oettinger nach seiner missglückten Trauerrede von Freiburg antreten musste.
          ———————————————————-

          Nach einigen Daumen hoch mit einem Schlag 25 Daumen runter

          Etwa 8 Seiten wurden insgesamt gelöscht.

          Danach 45 Minuten Ruhe. Eingabeversuch „technischer Fehler“

          Neu gestartet – abgeschaltet.

          Nichts neues denke ich.

          • 79 DanielCharell 03/11/2010 um 02:18

            Sehr gut! Das sammelt sich… 🙂
            Vielleicht können wir, wenn noch mehr mitmachen, WELT Online, eines Tages TAUSENDE Beweise entgegenhalten. Und dann sollen die sich mal erklären.
            Wir machen weiter!

            Thanks!

      • 80 DanielCharell 27/10/2010 um 13:17

        Danke für Deinen Aufruf!
        Ein kleiner Anfang wäre auch, wenn viele ihre eigenen Kommentare, die von WON gelöscht wurden, hier im Kommentarbereich widergeben, mit Hinweis darauf wo und wann diese gelöscht wurden. Da sammelt sich auch schon einmal ein erhebliches Material an, das auf diese Weise WON öffentlich vorgehalten werden kann, und evtl. so einige unliebsame Fragen aufwirft bzw. untermauert.

      • 81 petehegrizzly 31/10/2010 um 21:28

        http://www.welt.de/politik/deutschland/article10655596/Norbert-Roettgen-wird-neuer-Chef-der-NRW-CDU.html
        31.10.2010,
        20:48 Uhr
        · (0)
        · (0)
        zu Norbert Röttgen wird neuer Chef der NRW-CDU

        „Der Bundesumweltminister gewann die Mitgliederbefragung über den CDU-Chef in NRW knapp.“

        Was ist denn das wieder für ein Deutsch?

        Über welchen Chef? Wenn dann – zur Nachfolge………

        Auf der einen Seite Deutschkurse für Migranten fordern – auf der anderen Seite schlechte Beispiele abliefern wie so oft.
        —————————————————————
        20 Minuten später: 33 Abwärtsdaumen – andere nachfolgende Beiträge stagnieren wie vorhergehende bei 1 bis 2
        danach nach 80 Minuten 9 Daumen hoch – Daumen runter stagniert. (Plus 3)
        Das stinkt doch!
        —————————————————————
        31.10.2010,
        20:48 Uhr
        · (9)
        · (36)
        petethegrizzly sagt:
        „Der Bundesumweltminister gewann die Mitgliederbefragung über den CDU-Chef in NRW knapp.“

        Was ist denn das wieder für ein Deutsch?

        Über welchen Chef? Wenn dann – zur Nachfolge………

        Auf der einen Seite Deutschkurse für Migranten fordern – auf der anderen Seite schlechte Beispiele abliefern wie so oft.

        —————————————————————

        • 82 DanielCharell 01/11/2010 um 03:14

          Diese schnellen Daumen runter, häufig nach wenigen Sekunden die „magische“ Zahl 33 oder 26, sehen sehr „redaktionell“ aus. Das ist seit einigen Tagen zu beobachten.
          Ich hatte da mal – etwas schnodderig – wie folgt zu geschrieben, (war natürlich jedesmal umgehend weg.)

          26.10.2010,
          15:03 Uhr
          DanielCharell sagt:
          Dauernd
          26 Daumen runter!

          Famoser Trick!
          Das bringt Euch jetzt auch weiter.
          Nachdem Löschen kaum noch hilft, soll nun die Daumen-Lüge her.
          Wird Euch auch nicht mehr helfen.
          Macht doch 126 Daumen runter.
          Oder 9999 Daumen runter!
          Wer lesen kann, dem ist´s egal.
          Die Worte zählen. Nicht Eure dummen Daumen!

      • 83 petehegrizzly 03/11/2010 um 10:43

        Hi Daniel,

        vielleicht solltest Du mal eruieren, welcher TV-Redakteur bzw. Redakteurin scharf und willig genug wäre, das Thema aufzugreifen und zu recherchieren. Ein gefundenes Fressen denke ich, um der Print-Konkurrenz auf die Fresse zu hauen.

        Panorama, Report etc. Weniger von den Privaten.
        Was bisher gesammelt wurde müsste eigentlich schon reichen um eine investigative Kraft Blut lecken zu lassen. Evtl. hilft erst mal ein Kontakt zu Redakteuren die „seriöse“ Foren coachen.
        SZ, Focus, Spiegel. (Stern TV-Jauch, Spiegel-TV)

        VG
        Pete

        zwei Links noch, die auch der Streuung bedürfen, damit mehr Leute erfahren von wem wir eigentlich regiert werden. Springer ist in der Atlantikbrücke sehr involviert.

        http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/230-das-guttenberg-dossier-teil-1.html

        http://www.zeitgeist-online.de/exklusivonline/dossiers-und-analysen/632-das-guttenberg-dossier-teil-2.html

        • 84 DanielCharell 04/11/2010 um 00:06

          Hi Pete!
          Aus, – sagen wir mal – recht zuverlässiger Quelle – weiss ich, dass dieses Blog bei wenigstens zwei bundesweiten Redaktionen im Auge behalten wird. – Ein aktives Herantretenn macht zwar auch Sinn. Aber die Wirkung und evtl. Nachhaltigkeit ist stärker, wenn die „Gemeinde“ hier noch ein wenig gewachsen ist, und schon anhand ihrer Breite uns noch mehr präsente „Wucht“ verleiht. Das rasche Anwachsen der Kommentare hier ist schon ein sehr guter Ausdruck davon.
          Best, DC

        • 85 Der Schmied von Kochel 04/11/2010 um 07:29

          Evtl. hilft erst mal ein Kontakt zu Redakteuren die “seriöse” Foren coachen.
          SZ, Focus, Spiegel. (Stern TV-Jauch, Spiegel-TV)

          Lieber Pete,

          das war jetzt aber ein Scherzchen oder ? Was soll denn bei denen „seriös“ sein. Da muss ich echt lachen. 🙂

          MfG

    • 86 KleineWelt 17/11/2010 um 14:59

      Und mal wieder… leider ist für den Artikel kein Repost mehr möglich, da er gesperrt wurde. Aber wozu habe ich mir die Seite denn gemerkt. Schreibe ich halt hier:

      http://www.welt.de/kultur/history/article10948791/Mose-wird-das-grosse-Vorbild-fuer-Mohammed.html

      Wieso nur verhält sich die Masse der Menschheit so dumm, wenn es darum geht zu akzeptieren, dass es weder Götter noch Magier, Dämonen, Hexen, Engel, Untote, Geister oder sonstige übernatürlichen Mächte gibt? Brauchen einige scheinbar, um von eigenen Fehlern abzulenken und im Zweifelsfall immer irgendwie einen Schuldigen zu haben…
      Latscht ihr nicht eigentlich nur aus Gewohnheit zu euren Gebetshäusern und weil ihr nicht wisst, wie ihr eurem Umfeld erklären könntet, dass ihr keine Lust mehr habt, den Spinnern zuzuhören?! Jaja, Menschen stehen eben auf Autoritäten und Rituale!
      Abgesehen davon, dass immer irgendwer mit dieser Spinnerei angefangen hat, wusstet ihr, dass ein Mensch noch vor 1000 Jahren in seinem gesamten Leben soviel Information zugeführt bekommen hat wie heute in einer einzigen Ausgabe der FAZ steht!?
      Ich finde es immer wieder aufs Neue schlimm, wenn ich sehe wie heutzutage mehrere Milliarden Menschen so verblendet durchs Leben gehen und sich selbst und andere belügen.

  22. 87 Prinzeisenherz4 24/10/2010 um 14:08

    Wir müssen dieses Forum mehr publick machen!
    Es muss gegen WO eine richtige Konkurenz entstehen, und andere müssen erfahren, wo man noch ungeschminkt die Wahrheit sagen kann!
    Würde WO mit der Zeit an Lesern und Kommentarenschreiber jede Menge interessierter Bürger verlieren, würden sie kochen! Oder versuchen, dieses Forum kaputt oder lächerlich zu machen. Wir dürfen nämlich nicht vergessen, wer da hinter steckt … Springer! Das ist eine viel größere Macht wie manche nur im Traum glauben können!
    Und das die oberste Etage bei denen nicht weiß, was in ihrem Forum abgeht, wie das gehandhabt wird, das kann mir keiner erzählen! Die Volkesmeinung ist mehr denn je gefragt, egal was die einzelnen von sich geben! Und was denen nicht in den Kram passt! wird gelöscht oder blockiert!
    Im Grunde, stecken DIE doch alle unter einer Decke! Da hackt keiner Krähe der andere ein Auge aus! Die Auseinandersetzungen, die ab und an bei diesen Volksverdummer untereinander mal stattfinden, sind nur gewollte Scheinatacken um dem Bürger etwas vorzuheucheln, ja sagen wir ruhig das Wort, ihn zu verarschen, in die falsche Richtung zu lenken!
    Wer sich mal öfters übergeben möchte, braucht keinen Alkohol in Mengen zu trinken, er sollte nur die letzten Bücher von Thomas Wieczorek lesen! … eigentlich ein MUSS für jeden, der wissen will was in diesem Land so anliegt!

    • 88 DanielCharell 24/10/2010 um 23:26

      „Wer sich mal öfters übergeben möchte, braucht keinen Alkohol in Mengen zu trinken, er sollte nur die letzten Bücher von Thomas Wieczorek lesen!“

      LOL
      Touché!

  23. 89 Prinzeisenherz4 24/10/2010 um 04:18

    … ich hatte schon die Hoffnung endgültig verloren, an der sogenannten Meinungsfreiheit! Ich rede hier nicht von extremen Beleidigungen!
    Sondern … den Unmut äußern zu können und zu dürfen, über unser Land und unsere Politiker und alles was dazu gehört! Und wenn mal das Wort Mafia diesbezüglich an bestimmten Stellen gebraucht wird, ist das für mich keine Beleidigung sondern Ansichtssache oder sogar Tatsache.
    Ich weiß nicht, wieviel Kommentare von mir mittlerweile bei WO gelöscht wurden … jedenfalls sind es viele, zu viele!
    Ich war regelrecht wütend, mit welcher Frechheit diese WO’s die Löschungen durchgezogen haben. Nur weil sie, unter Wahrheit etwas anderes verstehen, verstehen wollen!
    Aber, das wurde ja hier bereits mehrfach in diesem Forum behandelt. Darum möchte ich es auch nicht vergessen, all jenen zu danken, welche die Meinungsfreiheit noch offen vertreten und sich nicht einschüchtern lassen! Die Frage die sich lediglich stellt, wielange funktioniert das noch! WO ist – so sehe ich es mittlerweile – ein Mafia Laden wie viele andere seiner Sorte auch! Aber, vielleicht irre ich mich ja, diese Typen sind nicht zu unterschätzen! Wahrscheinlich sind sie noch gefährlicher wie unserer verkorksten Politiker denen es persönlich an Mumm fehlt und lieber andere vorschicken! Mich persönlich stört das allerdings wenig! Sollen sie es versuchen … Und wenn sie es fertigbringen würden, dass man mich wegen Volksverhetzung oder ähnliches einlochen würden, würde ich meine Meinung nicht ändern! Und damit stehe ich mittlerweile nicht mehr alleine! Das zur Mafia WO!

    • 90 DanielCharell 25/10/2010 um 00:11

      Die „Mafia“ und vergleichbare Gebilde arbeiten ja eher im Geheimen und sind äußerst hierarchische Organisationen. – Womit die Staatsbürger aber in unserem Lande konfrontiert sind, das ist ein politischer Opportunismus einhergehend mit verfilzten Strukturen bis in die Medien und Bildung, und garniert mit diversen politischen Ideologien, die dem ganzen einen gewissen verbrämten politischen Überbau verleihen. Und da laufen die Mechanismen weniger hierarchisch sondern in einer Art stillschweigender Einhelligkeit der Beteiligten. Um ihre Ziele durchzusetzen und den „Besitzstand“ zu wahren. Dass denjenigen, welche hinter die Kulissen schauen und das wahre Ausmaß erkennen, dann aber als erstes ein Begriff wie „Mafia“ dazu einfällt, ist schon bezeichnend. Und ein Armutszeugnis gegen die politische Kaste, „Meinungs-Elite“ und Funktions-Oligarchie. –
      Es sollten natürlich nicht alle in Bauch und Bogen in einen Topf geworfen werden. Es gibt auch hehre Ausnahmen. Andere wiederum, gute Leute, sind Teil des Ganzen, und wissen es gar nicht, Sie wirken mit, in der Meinung das Beste zu tun, und sind doch nur ein Rädchen, das benutzt wird. – Weiterhin ist natürlich kein System perfekt. Weil der Mensch es nicht ist. – Und trotz aller Skepsis und Empörung, habe ich nachwievor die Hoffnung, dass wir hier in Deutschland die besseren Chancen haben, Dinge zu ändern und Missstände zu heilen, als in anderen Ländern. Die Grünen haben ja bewiesen, dass, obwohl sie anfangs, vor 30 Jahren, von der gesamten „Elite“ verschrien wurde, eine Teilhabe möglich ist und dann eine Einflussnahme und auch Änderung. Doch nun sind sie selber Teil der „Strukturen“ und der Probleme. –
      P.S.: Ein Blick auf das Berlin der Diepgen-Ära lässt übrigens tatsächlich sogar manche Journalisten sich die Frage stellen, ob der von Ihnen gewählte Begriff nicht doch zuweilen eine Form der Anwendung finden könnte. Filz und Korruption der damaligen Zeit sind bis heute nicht ganz aufgearbeitet und werden es wohl auch kaum. –

      Alles in allem: Wie sagte noch Bert Brecht in der Dreigroschen Oper: Lieber eine Bank gründen, als eine Bank auszurauben.

      Hier noch ein ebenso provokantes wie interessantes Zitat von User „ziviler Ungehorsam“, das natürlich längst gelöscht ist:

      23.10.2010,
      22:52 Uhr
      (21)(0)ziviler Ungehorsam sagt:

      „Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien, denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.“ Zitat von M. A. Verick (Das Medienmonopol)

      • 91 Prinzeisenherz4 25/10/2010 um 02:57

        Ein paar Gedanken …!
        Mir fällt bei allem, was so im eigenen Lande, aber auch was außerhalb geschieht, ein weißer Spruch ein, den manche bestimmt schon kennen!
        Ich finde, er trägt viel Wahrheit in sich!
        Es soll sich um einen arabischen Spruch handeln, der da heißt:
        „Willst du wissen, was in deinem Land nicht stimmt …! dann schaue in den Spiegel!“… ich meine hier nicht, in den Spiegel, den man lesen kann! … smile.
        Und auch diese Aussage ist schon alt: Die Regierung eines Landes ist immer nur so gut, wie seine Bürger!
        Also, wir sollten auch mal den Mut aufbringen und uns an der eigenen Nase fassen! Natürlich, bestätigen positive Ausnahmen wie immer die Regel! Aber … das fatale an der Sache ist! Jeder meint ER würde zu dieser Ausnahme gehören, weil es immer nur die ANDEREN sind welche Fehler machen!
        Wenn wir nicht bald alle dazu beitragen, eine Kehrtwendung von mindesten 180 Grad zu machen, gehen wir alle auf die Dauer finsteren Zeiten entgegen oder den berühmten Bach hinunter! Die Gier nach Macht und Mammon sind ja keine Erfindungen der Neuzeit!
        Was wiederum heißt, die Menschen haben aus tausenden von Jahren nichts hinzugelernt, außer mal abgesehen von der schnell voranschreitenden Technik. Und selbst die, war und ist nicht immer ein Segen!
        Wisst ihr! ich bin – zu mindest reihe ich mich da noch ein – ein christlich geprägter Mensch! jemand der noch an Gott glaubt, wer immer er auch ist! auch, wenn in meiner Vergangenheit diesbezüglich schon des öfteren Zweifel aufgekommen sind! Aber ich glaube, dass das bei allem, was so auf der Welt geschieht, diese Skepsis nur allzu menschlich ist! Selbst Jesus! falls er gelebt hat! soll ja in seiner Verzweiflung gerufen haben: Mein Gott (oder Vater) warum hast du mich verlassen!
        Es ist für die Menschen der heutigen Zeit, aber auch wohl schon in früheren Zeiten, schwer, den Glauben an einen gerechten Gott nicht zu verlieren! Egal wie dieser Gott heißt oder genannt wird! Und dabei hat ER! mit allem Elend am wenigsten zu tun! Es ist der Mensch, der letztendlich den von ihm bekommenen freien Willen gnadenlos ausnutzt!

        Also, wenn dieser Gott, wirklich den Menschen ins Leben gerufen hat, erschaffen hat, war vielleicht sein größter Fehler gewesen, ihm den freien Willen zu geben! Er hätte wissen müssen, dass das schiefgehen wird! Oder … smile, er hat nicht seinen himmlichen Helfern genügend auf die Finger geschaut, bei dieser Bastelaktion! Besonders bei jenen nicht, die für die Stromkreise im Gehirn zuständig waren! Was die Folge hatte: Ein Kurzschluss nach dem anderen …!
        Vielleicht aber! sind wir ja auch nur ein Versuch von einer hochentwickelten Spezis von einem anderen Planeten! Und diese haben mittlerweile festgestellt: Versuch gescheitert! smile!
        Aber mal Spaß bei Seite!
        Was die Erschaffung des Menschen berifft, seine Herkunft, gibt es einige interessante Schlussfolgerungen! Wer also diesbezüglich dazu Fragen hat, und die hat ja wohl jeder interessierte Mensch diesbezüglich! … sollte mal die Bücher von „Zecharia Sitchin“ lesen! Hochinteressant und riescht sehr nach Glaubhaftigkeit! Denn dieser Mann! ist nicht irgendwer! Er ist auf keinen Fall irgendein ein Schreiberling der S-Fiction Fraktion!!!
        Aber, das ist wieder eine andere Geschichte, sie würde hier den Rahmen sprengen!

        Solange die Menschen, nicht ihren grenzenlosen Egoismus bald gewaltig runterfahren, in den Griff bekommen! sehe ich auf die Dauer schwarz für uns und Mutter Erde! Aber viele scheint das einfach nicht zu jucken! Halten sie für überzogen!
        Deswegen fällt mir diesbezüglich dazu die Geschichte ein, von dem Mann, der aus dem zehnten Stock fiel!
        Bei jedem Stockwerk, an dem er vorbei rauschte, sagte er: „Bis jetzt ist noch alles gut gegangen!“
        Doch dann … kam der Aufschlag!
        Interessant wäre es zu wissen … bei welchem Stockwerk WIR mittlerweile angelangt sind!
        Bei der Uhr könnte es heißen: kurz vor 12! Bei diesem Beispiel: letzter Stock!
        Aber, es gibt ja noch die berühmte Hoffnung! sie stirbt ja bekanntlich zu letzt!
        Die Hoffnung, das die Uhr stehen bleibt, weil die Batterie leer ist!
        Bei unserem Beispiel mit dem Mann: Unten steht die Feuerwehr mit einem Sprungtuch bereit!

        Zum Schluss noch einen meiner Lieblingssprüche:
        „Großer Gott, lass meine Seele zur Reife kommen, bevor sie geerntet wird“.
        (Selma Lagerlöf)

  24. 92 Unser Deutschland 22/10/2010 um 17:10

    Hallo Daniel Charell.

    Auch ich mußte zuhauf miterleben, wie bei WO die einzelnen Kommentare, ja ganze Seiten wegzensiert wurden und werden. Übrigens auch bei N24.de und anderen Foren.

    Da wir gegen die zensur in unserem land eintreten, genauso wie gegen viele andere Dinge, die so schief laufen in Deutschland, habe ich mir erlaubt, ihre Seite bei uns zu verlinken. Ich hoffe, es stört Sie nicht. Wenn Sie diese Verlinkung nicht wünschen, kann ich die Links sofort wieder entfernen.

    Hier mal unsere Internetseite(n):
    http://www.deutschland-5vor12.de

    Beste Grüße
    Tuneule … Admin von deutschland-5vor12.de

    • 93 DanielCharell 22/10/2010 um 18:51

      Hallo Tuneule, klar geht in Ordnung!
      Und ich wünsche Dir/Euch viel Erfolg mit Eurer Seite!
      Aus vielem Kleinen kann eine besondere Kraft des Ganzen erwachsen.
      Sobald ich hier auch eine Link-Liste haben sollte, mache ich natürlich auch gern einen Rücklink.
      Alles Gute Euch,
      Daniel Charell

  25. 94 Der Schmied von Kochel 21/10/2010 um 14:42

    Also ich will jetzt hier ja nicht WO verteidigen aber ich kenne eigentlich überhaupt keine Zeitungen oder Fernsehsender oder was auch immer wo nicht zensiert maipuliert und gefälscht wird. Das Gute an WO ist doch das die wenigstens dazu stehen und es offensichtlich tun. Von Demokratie und Freiheit schwadronieren doch alle. Klassenprimus ist sicherlich http://www.tagesschau.de/ und bei denen würde der Name Daniel Charell und sein Blog niemals durch die Zensur gehen und ich hätte nie davon erfahren. Bei WO wurde er nicht schnell genug gelöscht und ich habs gelesen. 😉

    Ist es nicht auch etwas heuchlerisch so zu tun als glaubte man noch an Demokratie und Meinungsfreiheit in Deutschland ? Nach Sarrazin ? Wir sind doch erwachsen oder ? Gruß !

    • 95 Der Schmied von Kochel 21/10/2010 um 15:12

      Kleiner Nachtrag, selbstverständlich wird auch das Gästebuch des Bundespräsidenten zensiert oder glaubt jemand ernshaft da könne jeder frei seine Meinung äußern. Einfach mal ausprobieren. 🙂

    • 96 DanielCharell 22/10/2010 um 03:00

      Ja, der Gedanke ist sehr richtig. Bei Vor-Zensur würde die Mehrheit sämtlicher Einlassungen der Nutzer nie durchgehen, und auf diese Weise, wie bei WO, dann wenigstens für einige Minuten sichtbar sein. Vielleicht liegt da aber auch eine Methodik hinter. Man lässt die Empörten sich austoben, Luft ablassen. WO sozusagen als Ventil zur Ruhigstellung etc. – An „echte“ Demokratie und „echte“ Meinungsfreiheit in Deutschland, nein daran glaube auch ich nicht.
      Die Demokratie wird hier ja schon im Ansatz durch das Parteiengesetz relativiert und in wesentlichen Elementen durch die 5%-Hürde ausgehebelt, mit der die Etablierten sich gegen die Konkurrenz abschotten. Wobei das Delikate daran ist, dass das „Kartell“ dies Gesetz zur Abschottung gegen die Mitbewerber erst selbst entwickelt hat, und es dann wie Gottes Wort vor sich herträgt. Und mit der Meinungsfreiheit verhält es sich ähnlich. Das System hat sich eingespielt.
      ABER: Uns geht es in diesen Dingen weit aus besser als in der Mehrzahl aller anderen Länder. Das ist natürlich kein Grund zu unkritischer und blinder Freude, doch immerhin müssen wir nicht Angst um Leib und Leben haben. Nutzer eines WO Forums in China oder Nordkorea würden uns beneiden. Wenn es so etwas dort überhaupt gäbe. –
      DENNOCH: Solange Demokratie und Meinungsfreiheit als Höchste Güter der Grundlagen unseres Landes von Politik und Medien, von Döpfner und Co., permanent unterminiert oder auf sublime Weise relativiert werden, solange sind wachsame Bürger wie wir nötig, die den Mut haben aufzustehen, und ihre verbrieften Rechte einzufordern. Eine Demokratie wird nie perfekt sein. Kein Staatsgebilde. Aber eine Demokratie, die sich selbst achtet und selbst ernst nehmen will, benötigt Menschen, die sich nicht beugen.
      Die wachen Geister in der demokratischen Menge sind die beste Kontrollinstanz für die Unvollkommenheiten mangelhaft praktizierter Demokratie.
      Es liegt an uns. Aus der Geschichte wissen wir: Die Kraft der Wahrheit ist am Ende immer stärker als die Gewalt der Täuschung.

    • 97 Prinzeisenherz4 24/10/2010 um 13:44

      Lieber Schmied von Kochel,
      ob man noch 100% an die Meinungsfreiheit und Demokratie glaubt oder nicht, wichtig ist es, sie nicht ganz aus den Augen zu verlieren! Und dafür einzutreten. Es ist alles schon schlimm genug, aber wenn wir diesbezüglich nachgeben oder resignieren, dann wirklich ADE Deutschland.
      Und wenn doch eines Tages alles den Bach runter gehen sollte, dann kann zu mindest ich, und wohl auch noch viele andere, sagen, wir haben wenigstens versucht etwas dagegen zu tun! Und wenn es dann nur Aufklärungsarbeit war!… auch die ist WICHTIG!
      Allein deswegen, ist das Internet – unter anderem – schon ein Segen! Ohne diese Möglichkeit sich landesweit Gehör zu verschaffen, wären wir noch ärmer dran! Nur … auch daran arbeitet man schon um diesbezüglich im Bedarfsfall Riegel vorzuschieben! Und dann Gnade uns Gott!
      Also, nichts für ungut!
      Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag!

  26. 98 cosima3051b 21/10/2010 um 11:44

    Da gehts dir wie mir, ich hab das Gefühl bei denen blinken Warnlämpchen auf, wenn wir uns einloggen, bei mir wurden schon x Kommentare gelöscht. Ich habe an WO eine Mail geschrieben mit der Bitte um Stellungnahme, aber da kommt nichts…
    Traurig das Meinungsfreiheit derweil so relativ ist.

    • 99 DanielCharell 21/10/2010 um 11:52

      Danke für Dein Feedback. – Ich bin die ganze Zeit am Überlegen, ob dies Zensurverhalten von Doepfner gewollt ist, oder er es so laufen lässt, oder es gar nicht weis. – In jedem Fall sind derzeit einige Medien an der Sache interessiert. Da kann noch was kommen. IMMER WEITER! WEITER MACHEN! 🙂

  27. 100 Der Schmid von Kochel 21/10/2010 um 05:55

    Die ganze Wahrheit ist aber das WELT Online die einzige Zeitung im Internet ist in der Leserkommentare überhaupt erst einmal unzensiert erscheinen und danach gelöscht werden. ALLE sonstigen Medien zensieren bereits vorab. Veröffentlicht werden dort nur die erwünschten Meinungen. WO zensiert als einzige Zeitung öffentlich. Da ist die Manipulation wenigstens sichtbar. Gruß

    • 101 DanielCharell 21/10/2010 um 11:56

      Thanks für DEINE Meinung! – Hey, ich sage DANKE für eine Meinung. Das soll Welt mal lernen. 🙂

      Bei T-Online kann man auch in Echtzeit veröffentlichen, und ich denke auch bei Focus? Aber wie auch immer: Dann soll WELT wenigstens sagen, dass sie löschen wie es ihnen passt, und nicht zum Meinungsustausch einladen. Und über Demokratie und Freiheit schwadronieren. Das ist heuchlerisch.
      Ausserdem werden – wie ich woanders versucht habe zu erklären – die Meinungen der Benutzer dadurch als verzerrtes Gesamtbild BENUTZT/Missbraucht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




Archive

Februar 2020
M D M D F S S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
242526272829  

%d Bloggern gefällt das: